0:5, na und?…

…aber eine dufte Truppe darum stehe ich dazu und es gibt keinen Grund auf die Frage eines einzelnen Herren ob ich weiter mache? Na klar mache ich weiter.

Die erhofften drei Punkte konnten nicht eingefahren werden vielleicht waren wir doch etwas übermotiviert. Nicht nur weil der Gegner so viel besser war, aber der harte Körpereinsatz machte uns doch zu schaffen. Die langen Bälle, nicht nur vom Keeper und sie nutzten ihre Chancen die sie hatten, wir taten uns dabei schwer. Unser Manko waren viele Fehlpässe, der Abschluss und die einfallslosen Ecken und zugesprochenen Freistöße auszuführen.

Das war die Hinrunde, am Samstag stehen wir schon wieder zusammen, was wir gut können und dann legen wir zur Rückrunde los.

Die Torschützen: Hohendorf-König und 3x Hirsch

Staakens Team kämpfte mit: Michael Walther-Ralf Ortlieb-Seyfettin Aksakal-Christian Piaskowski-Markus Hackbarth-Ingo Magar-Muhit Ufak-Jens Fechner-Jörg Sommer-Thorsten Scholz-Klaus Arndt und Karsten Prate.

Zwölf (12) treue Ü50 Fans wohnten dem Spiel bei.

Manfred Manne Schmidt

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...