1:0 in Halbzeit eins und darüber hinaus geführt und dennoch 2:3 verloren…

…die Enttäuschung sitzt tief weil wir das Spiel selbst verloren haben. Es wurde gekämpft aber nicht alles gegeben. Abgesehen davon „könnte“ man (machen wir aber nicht) von einem Skandalspiel sprechen, was da an Tätlichkeiten nicht geahndet wurde unfassbar, das sagt aber nicht unser schlechtes Spiel aus. Unser Führungstreffer ließ Hoffnung aufkommen, Falke von links quer nach rechts rüber zu Hacki, der lässt durch weil Olli außen mit läuft, der vorbei an seinem Gegenspieler und zieht aus spitzem Winkel ab ins lange Eck das ist die 1:0 Führung bis zur 47. Minute. Zwei, ja drei dumme Tore eingefangen bis wir mit dem fälligen 9m Strafstoß, den Olli eiskalt auf 2:3 verkürzt. Mehr war nicht drin.

Nun einige Stimmen zum Spiel: Männer, bin echt enttäuscht wir hätten den Sieg verdient gehabt wenn wir die 100%gen reinmachen, so haben wir verdient verloren unabhängig vom 15. Mann. Danke an alle die ausgeholfen haben besonders an Jens ohne Einsetzzeit, Danke Jens! Ich denke Jockel hätte heute mit seiner Schnelligkeit gut gepasst. Ich brauche jetzt Schmerzwasser, bin echt angepiekst möchte nicht nach ganz unten abrutschen. – Männers, heute hat nichts gestimmt, der Eine, verletzt beim Warmmachen und der Andere hat was am Schuh kleben. So musste ein Abwehrspieler die Tore machen. Aber das ist das Problem was wir haben, zZ keinen richtigen Stürmer der die Tore macht. Nun macht sich das Fehlen von Niko, Bretti und Inge verletzungsbedingt bemerkbar. Ein Stürmer ist da vorne zu wenig und auf sich alleine gestellt und hilft noch hinten aus. Uns hat heute der absolute Siegeswille und die Geschlossenheit gefehlt unbedingt zu gewinnen. Jetzt wird es ganz schwer.

Der Trainer: Das nächste Spiel ist Montag, wer kann spielen? Daumen hoch. Es geht gegen Marienfelde um 19:45 Uhr im Sportpark.

28“Se(h)leute“ (teilweise mit Familien Anhang) wohnten dem Spiel bei, auch „ Mister Präsident“.

Die Torschützen: Oliver Münchow (25. und 60.+5)-Tützen(47. und 55-Cezayirlioglu(60+3)

Für Staaken waren dabei:M.Walther-R.Ortlieb-K.Assmann-S.Illmann-A.Doberschütz-M.Hackbarth-J.Fechner-O.Münchow und J.Falkenberg.                    Manne und Co

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...