1:1 gegen die etwas jüngeren Schwarz Weißen aus Spandau…

…eigentlich ein gerechtes Ergebnis. Staaken bot SW Spandau, ein Mix aus 40er/50er Paroli. Die Spandauer waren zwar schnell aber die Heimmannschaft hat heute eine Glanzleistung gezeigt. Tolle Spielzüge und kein ängstliches Abtasten wie sonst, im Gegenteil, selbstbewusst und mutig den Ball gespielt. Im Abschluss etwas unglücklich und hinten souverän, vor allem die Leistung von „Walli“.

Was er wieder zu Nichte machte war Höchstleistung!

Ein sehr technisches und temporeiches Spiel was beide Mannschaften den Zuschauern boten. Nach gut zehn Minuten spielt Niko die Hintermannschaft schwindlig und ist nur durch ein Foul zu bremsen, Strafstoß doch den pariert Christian Ditt. Kurz vor der Halbzeit ist Niko wieder durch kann nur durch ein Foul gestoppt werden. Diesmal schießt der gefoulte selber und lässt „Chrille“ keine Chance, für 1:0 Staaken.

Gut fünf Minuten im 2. Durchgang gespielt kommt Schwarz Weiß durch ein schön heraus gespieltes Billard Tor zum Ausgleich.

Danke Muhit für die Runde im Casino.

Die Torschützen:1:0Niko Alevisos(28.)-1:1Martin Deuerling(36.)

Staakens Team: Michael Walther-Torsten Scholz-Ralf Ortlieb-Ali Abdessemed- Muhit Ufak-Nikolaos Alevisos-Ingo Magar-Andreas Buchmann-Thomas Plohmann-Jens Fechner und Jörg Sommer-

Die heutige, und die Dynamo Leistung lässt für die Meisterschaftsrunde hoffen, packen wir es an, am Montag schon gegen Eiche Köpenick im Sportpark.

Manne

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...