4:2 – Super Staaken Super Staaken Hey Hey Hey…

…gegen den vermeintlich stärksten Titelaspiranten. Schon seltsam die Köpenicker vom Ortsteil Eiche, beantragten eine Woche vorm Spieltag eine Verlegung zum 2. November wegen Spielermangel da Herbstferien sind und kommen mit fünf (5) Mann Ersatz zum Sportpark Staaken. Dann die Trikotfarbe, „wir spielen in Dunkelblau“. Kein Problem, in Staaken sind unsere Ausweichfarben Gelb Blau, doch Eiche tritt ganz in Schwarz an, kann uns nicht schocken.

Die Köpenicker legen los wie die Feuerwehr, Vorpressing und sehr schnell im Kontern. Aber, Staaken hat sich schnell auf den Gegner eingestellt und macht sein Spiel und damit haben die „Schwarzen“ ein Problem. Seit langem haben wir in der Offensive mit Ali, Inge, Klopsi und Niko die das Spiel da vorn gestalten einen super Sturm und damit kamen sie nicht zurecht. Ali erkämpft sich den Ball auf halbrechts und spurtet seinem Gegenspieler auf und davon, passt nach rechts zu Inge und im Doppelpass zurück zu Ali, der schließt mit einem strammen Schuss ins kurze Eck ab, Staaken führt 1:0. Tempo von beiden Teams weiterhin schnell und Köpenick wird ruppig, am meisten bekommt es Niko zu spüren.

Zur Halbzeit geht’s in die Kabine.

Weiterhin ist das Tempo auch im 2. Durchgang sehr schnell. Nach ca. 10 Minuten flankt die Nr.4 (auch so ein Kandidat wie die Nr. 11) zur Nr. 11, dieser schiebt Andi rückwärts so, dass er nach hinten fällt- kein Pfiff???- und köpft dann ein, 1:1. Die Antwort kommt ein paar Minuten später, Ecke von links und von Inge getreten. Der Ball passt genau auf den Kopf von dem Mann des Tages, „OTTI“. Der kommt von hinten heran und köpft das Ding ein, Tooor für Staaken 2:1. Nun spielt Eiche seine Tricks aus, schieben, drücken und bekommen einen Strafstoß, 2:2. Wir lassen uns von den Köpenickern doch nicht einschüchtern und verteilen auch, nur bleibt gegen uns die Pfeife still und auf der anderen Seite schrillt sie. Na und, wir machen weiter unser Spiel und was für eins. Der überragende Mann des Tages im Staakener Dress, ich wiederhole, Otti, bekommt eine 1 mit *. Nun blieb die Trillerpfeife in der 48. Minute nicht still. Zum wiederholten Male wurde Niko gelegt, 9m und den verwandelt Muhit souverän, 3:2. Hinten wird das Spielgerät erobert und Ali nimmt sich dem an. Auf seine Art und Schnelligkeit zieht er wieder ab, passt in die Mitte, wo uns Inge mitläuft und den Ball ins Tor schießt. 4:2 gewinnt Staaken gegen Eiche Köpenick !

Bei dem Spielerstand, den unser Trainer zur Verfügung hat, wenn denn alle an „Bord“ sind, ist es nicht einfach für ihn allen genügend Spielzeit zu geben.

Packen wir es an, nächstes Testspiel, Rückspiel gegen SW Spandau (40er) am kommenden Montag im Sportpark.

Die Torschützen: 1:0Ali Abdessemed(3.)-1:1Kay Perl(40.)-2:1RALF ORTLIEB(42.)-2:2Marko Lindner 9m(45.)-3:2Muhit Ufak 9m(48.)-4:2Ingo Magar(50.)

Für Staaken waren erfolgreich: Michael Walther-Ralf Ortlieb-Nikolaos Alevisos-Andreas Buchmann-Ingo Magar-Ali Abdessemed-Jens Fechner-Klaus Arndt-Thorsten Scholz und Jörg Sommer

Manne

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...