Abgewartet und dann das Spiel bestimmend kontrolliert…

…lange hat das Abtasten nicht gedauert mit schönen Spielzügen und durch die schnellen Vorstöße seitens Staaken bekamen die doch zahlreichen Zuschauer ein gutes Ü50 Spiel zu sehen. Lankwitz war darauf bedacht aus der zweiten Reihe aufs Tor zu schießen und dabei mit ein, zwei Mann unserem TW Marcus Rother die Sicht zu nehmen. Meist wurden diese Angriffe von Staakens Abwehr zu Nichte gemacht oder die Wackeraner verzogen so, dass die Bälle weit über das Tor oder daneben flogen.

Ein schnelles Spiel aber 0:0 zur Halbzeit.

In Abschnitt 2 die gleiche Abtastphase, die Lankwitzer konnten sich nicht so recht auf Staakens schnelles Spiel einstellen. Die 34. Minute, Fummi zu Jockl, der an einen Mann vorbei passt dann zu Jörg L. und der mit einem sehenswerten Pfostenkracher. Wieder wird der Ball in Staakens Hälfte abgefangen. Nach dieser Balleroberung in der 40ten Minute spielt Jockl auf rechts außen Jörg Lenz an, der umspielt einen Lankwitzer und aus gefühlten 20 Metern lässt er den gegnerischen Torwart keine Chance, 0:1. Staaken blieb zwar spielbestimmend aber dann verflachte das Spiel, egal, …3Punkte nach Staaken geholt.

1.FC Wacker 21 Lankwitz I – SC Staaken II 0:1 (0:0)

Torschütze: Joerg Lenz (34.)

Für Staaken waren im Einsatz: Marcus Rother-Mario Schwadtke-Bernd Böhm-Joerg Lenz-Detlef Deutschmann-Christian Grosche-Oliver Münchow-Andreas Buda und Jörg Sommer.

Nächstes Spiel am Mittwoch 25.9. im Sportpark gegen TSV Mariendorf II

MS

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...