Auch Staaken hat einen Petar (“Radi”) Radenkovic…

…nur leider hat er nichts gebracht außer den fünften Gegentreffer. Leider hat ein Spiel bei uns 60 Minuten und nicht 30.

1:0 zur Halbzeit geführt letztendlich aber 1:5 verloren. Männer, es hilft nichts, bei sich selbst die Schuld zu suchen, wir das Team! Nur schade, der Gegner wäre heut zu packen gewesen aber nur, wenn wir an die erste Halbzeit angeknüpft hätten und das haben wir verpasst. Hinzu kam die harte Gangart des Gegners bei Verletzungen wie von Muhit, Falke, Hacki und und und das nur bei einer gelben Karte Bestrafung.

Abwischen, Montag geht’s weiter zu Hause im Sportpark.

Die Torschützen:Marcus Hackbarth(2.‘)-Tomo Ivanic (32.,39.,49.und58‘)-Uwe Rose(60‘)

Für Staaken kämpften: Michael Walther-Ralf Ortlieb-Bernd Böhm-Jörg Falkenberg-Jörg Sommer-Marcus Hackbarth-Muhit Ufak-Mariusz Wilinski-Klaus Arndt und Oliver Münchow

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...