AUS AUS DAS SPIEL IST AUS…

 

…in diesem Match siegte das diszipliniertere, technisch und kämpferisch bessere Team, dass aus Staaken.

Beim Warmmachen pitsche Nass vom strömenden Regen geworden und dann zum Mittelpunkt. Staaken hat Anstoß, nur wenige Spielzüge und Hans passt zu dem mitgelaufenen Harald und nach einer Minute heißt es 1:0 für den Gast aus der Havelstadt. Steglitz ist geschockt und ein weiterer schöner Spielzug folgt in der 7. Minute als Feri den Ball erkämpft, läuft und läuft passt dann zu Jokl und der macht das 2:0. Steglitz wird wütend und provoziert seine Gegner, im Laufe des Geschehens verteilt der Schieri fünf gelbe Karten. Leider nur Zwei für Südwest und drei für allerwelts Geschehen gegen Staaken. Trotz des späten Spielbeginns (20:15 Uhr) und des Dauerregens geht Staaken zum Pausentee in die Kabine.

Im zweiten Durchgang bleibt das blauweiße Team spielbestimmend trotzdem kommen die Steglitzer in der 50. Minute zum Anschlusstreffer. Da das Spielgerät sehr oft außerhalb des Spielfeldes landete ließ der Schieri nachspielen. Die, die den Ball am meisten ins Aus schossen waren die Roten. In der 60+1 Minute hat Staaken die Faxen dicke mit den Spielchen der Steglitzer. Harald erkämpft sich den Ball, ein super Pass zu Jokl, der läuft seinem Gegner auf und davon passt überlegt zu Feri und der stellt den 3:1 Endstand her. Schieri H.R. lässt noch 6 Minuten wegen Ausbälle nachspielen und dann ist: AUS AUS das Spiel ist aus.

Die Torschützen:0:1 Schülke(1‘)-0:2Sommer(7‘)-1:2Reihardt(50‘)-1:3Solak(60+1‘).

Für Staaken waren im Einsatz: Markus Rother-Andreas Buda-Harald Schülke-Hans Beutler-Jörg Sommer-Feridun Solak-Joerg Falkenberg-Klaus Arndt und Andreas Enge

Nächstes Spiel schon am Montag im Sportpark gegen Concordia Britz (Spitzenreiter).     MM

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...