Ausgeglichenes Spiel, aber keine Punkte

Beim Rostocker FC entwickelte sich vom Anpfiff weg eine ausgeglichene Partie. Beide Teams waren nach einer Balleroberung bemüht ein schnelles Umschaltspiel aufzuziehen. Dies gelang beiden Teams nicht. Aus dem Mittelfeld kamen jeweils kaum zündende Ideen, so dass die Stürmer vielfach in der Luft hingen. So blieben Chancen Mangelware. Für unser Team gab Javier Paris zwei gefährlichere Torschüsse ab, traf aber nur das Außennetz (9.) bzw. Rostock-Keeper Dmitri Stajila war im bedrohten Eck (28.). Auf Rostocker-Seite setzte Nino Stojanovic den Ball knapp neben unseren Pfosten (20.) und Kevin Otremba musste gegen den vor ihm auftauchenden Djibril N Diaye retten (30.). Das 1:0 für die Gastgeber fiel nach einer Flanke, die Louis Guske beim Abwehrversuch mit dem Kopf unglücklich verlängerte. Djibril N Diaye stand im Strafraum richtig und köpfte die Kugel ein (33.). Unser Team hatte den unglücklichen Treffer noch nicht verdaut, da schlug das „Schicksal“ erneut zu. Franz Bobkiewicz sprang in eine Flanke, um zur Ecke zu klären, traf das Spielgerät nicht richtig, und traf zum 2:0 für die Hausherren ins eigene Netz (35.). Unser Team blieb weiter im Spiel, konnte sich aber, wie auch die Gastgeber, offensiv nicht durchsetzen. Nach einer Ecke von Timo Ebert gelang Lukas Kohlmann noch vor dem Pausenpfiff der 1:2-Anschlusstreffer (45.), so dass für die zweite Halbzeit noch alles offen war.

Die Geschichte er zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Die Partie spielte sich weiterhin zwischen den Strafräumen ab und Chancen auf beiden Seiten blieben sehr rar. Für den Rostocker FC setzte Tyson Richter den Ball knapp drüber (50.) und auf Staakener Seite wurde ein Schuss von Franz Bobkiewicz geblockt (70.). Eine Flanke von Tristan Woitina landete an der Latte des Rostocker Tores (84.). So endete die Partie 1:2 aus Staakener-Sicht….

Fazit: Die 93 zahlenden Zuschauer im Stadion RFC bekamen eine ausgeglichene, aber chancenarme Partie zu sehen. Zwei unglückliche Abwehraktionen bedeuteten heute die Niederlage beim Rostocker FC. Bedanken möchte sich das Team bei den 26 mitgereisten Fans, die nach einem Abstecher in Warnemünde, unser Team heute unterstützt haben!

Torfolge: 1:0 Djibril N Diaye (33.), 2:0 Franz Bobkiewicz (35.; ET), 1:2 Lukas Kohlmann (45.)

Für Staaken kamen zum Einsatz:

Kevin Otremba – Louis Guske (69. David Koschnik), Franz Bobkiewicz, Lukas Kohlmann, Fabio Hackbarth – Ferris Freiwald, Jeongyeop Bae – Denis Barcic (77. Ahmad Selman), Timo Ebert (83. Tristian Woitina), Patrice Epale Otto – Javier Jimenez Paris (83. Florian Jaekel)

Impressionen vom Spiel:

Am kommenden Sonntag, den 18.09.2022 um 14.00 Uhr empfängt unser Team im Sportpark Staaken den MSV Pampow. Wir brauchen die Unterstützung der Staakener-Fans, um erstmals in dieser Saison im Sportpark Staaken zu punkten.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...