Auswärts bei Lichtenberg 47

Die Gastgeber hoffen noch auf den direkten Aufstieg und für uns geht es auch noch um jeden Punkt! Von daher war die Konstellation klar! Nachdem sich beide Teams am letzten Montag beim Hanse Merkur Cup trafen und wir uns dort in der Vorrunde durch einen völlig irregulären Treffer mit 0:1 beugen mussten,war klar,dass seitens der Gastgeber nicht mit Geschenken oder gar Fairness zu rechnen war.

Das Spiel wurde von einem jungen Schiedsrichter geleitet,der bereits vorher die C Jugend von L47 pfiff,dann unser Spiel und abschließend die A Jugend….. Wahrscheinlich lag es daran,dass er sich von Anfang an permanent auf Ballhöhe,aber nicht ausserhalb des Mittelkreises bewegte.

Es war ja auch bei 30 Grad sehr warm….

Das permanente Hereinrufen und Verhöhnen unseres Teams durch den mir seit Jahren (bis Montag bekannt fairen) Lichtenberger Trainerkollegen taten sein übriges.

In der 4. Minute wurde uns bereits ein glasklarer Foulelfmeter verweigert!

In der 8.Minuten kam L47 nach einem Schnittstellenpass
im eins gegen eins mit dem nahezu ersten Angriff zum Führungstor.

In der 21.Minute erhielten wir nach neuerlichem Foul im Strafraum einen Elfmeter,den wir zum Ausgleich nutzten.

Während der gesamten ersten Halbzeit waren wir eigentlich das aktivere Team und erarbeiten mehr Torchancen. L47 spielt eher abwartend aus der eigenen Hälfte und wartet auf unsere Fehler.

Letztlich ging es it einem 1:1 in die Kabine.

Für uns erträglich ,für die Gastgeber wohl nicht; ….mehrere unserer Eltern wurden Zeugen eines Dialoges der Gastgeberseite mit dem Schiedsrichter,dass dieser wohl “noch etwas gut zu machen habe…”

Im zweiten Durchgang wurde L47 etwas aktiver und kam fünf Minuten nach Wiederbeginn nach einem von uns schlecht verteidigten Eckball zur erneuten Führung.

Diese konnten wir in der 58.Minute durch einen schnell vorgetragenen Angriff jedoch erneut ausgleichen.

Fortan waren wir dem dritten Treffer deutlich näher als die Gastgeber,die sich in dieser Phase mehrfach bei ihrem Torhüter bedanken konnten ,dass sie nicht in Rückstand gerieten!

Die unfassbare Entscheidung in diesem Spiel fiel dann drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit,als ein Freistoß der Gastgeber aus dem Halbfeld in unseren Strafraum segelt,der Stürmer aus ca. fünf Metern an unserem Torwart scheitert und sich den Abpraller dann mit einem glasklaren aktiven Handspiel auf den Fuss wirft und daraus das 3:2 erzielt…

Zum Entsetzen unsererseits gab der Schiri den Treffer!!!

Auch mein Hinweis beim Schützen mal aktiv nachzufragen blieb weglächelnd unerhört!
Nach dem Spiel räumte er ein -” wohl etwas ungünstig gestanden zu haben – hätte jemand unsererseits auf das Befragen des Schützen bestanden hätte er es ja gemacht…!”

OHNE WORTE !!

Auf der Lichtenberger Seite herrschte natürlich große Freude obgleich dieses unfassbaren Geschenkes….

Auch die weiteren Provokationen unserer Spieler auf dem Platz und danach im Umkleidebereich zeugen von großem Sportsgeist dieses Teams – es bleibt nur zu hoffen,dass ein derartiges abartiges Verhalten nicht noch mit dem Verbandsligaaufstieg belohnt wird,und es die U16 von Hertha 03 schafft!

Auszunehmen von dieser Kritik ist ausdrücklich der L47 Spieler mit der Nummer 6,sowie der Co Trainer die sich beide nach dem Spiel für die “peinliche und extrem fehlerhafte Schiedsrichterleistung” bei uns entschuldigt haben!

Damit sind wir beim Thema;unsere Mannschaft hat heute ein prima Spiel abgeliefert und hätte definitiv gewinnen müssen;selbst ein Punkt wäre normalerweise ungerecht gewesen. Von daher können wir unseren Jungs rein gar nichts vorhalten!!!

Insgesamt war dieses jetzt das achte Spiel in dieser Saison,bei dem wir spielentscheidend von der pfeifenden Zunft benachteiligt wurden. Zugunsten der schwarzen Gilde gerechnet,waren das 10 Punkte! Für uns gerechnet 14! Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo dazwischen,würde für uns nach Punkten aber eigentlich Platz 5 bedeuten!

Die These alles gleicht sich während der Saison aus ist auch dieses Jahr völliger Quatsch! Einzig und allein bei Brandenburg 03 hatten wir mit einer Schiedsrichterentscheidung zum 2:2 Glück!

Es ist irgendwie in diesem Jahr wie verhext! Trotzdem gilt es den Focus auf die letzten drei Partien zu legen und den Klassenerhalt einzufahren.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...