Auswärtserfolg beim SV Viktoria Seelow

Zunächst wünscht unser Team allen Müttern einen schönen Muttertag. Am heutigen sonnigen Sonntag musste unser Team zum stark abstiegsgefährdeten SV Viktoria Seelow reisen. Unser Team hatte nichts zu verlieren, aber die Möglichkeit sich in der Tabelle weiter nach vorn zu arbeiten.

Die Gastgeber begannen furios. Ein diagonaler Freistoß wurde in den Strafraum geschlagen, direkt auf Till Schubert weitergeleitet, der sich mit einer Drehung löste und Robert Budzalek bediente. Dieser ließ sich nicht bitten und vollendete zur 1:0 Führung (4.). In der Folgezeit bekam unser Team die Partie über Ballbesitz in den Griff. Allerdings dauerte es bis zur 21. Spielminute, bis unser Team eine größere nennenswerte Tormöglichkeit hatte. Nach schönem Anspiel von J. Kote-Lopez auf Marcel Bremer, wurden dessen erster Schuss zunächst geblockt und der zweite Versuch ging über das Gehäuse der Hausherren (21.). Die nächste Möglichkeit bot sich Samuel Agyei-Yeboah nach einer Eingabe von J. Kote-Lopez. Im letzten Moment konnte ein Abwehrspieler vor dem einschussbereiten Samuel Agyei-Yeboah klären (28.). Wenig später fiel der Ausgleich für unser Team. Eine Flanke von Deniz Aksakal erreichte den aufgerückten Ricardo Guske-Foltin, der den Abschluss suchte. Dabei warf sich Piotr Siembida zur Abwehr in die Schüsse, wobei die Hand dort war wo sie nicht hingehört. Schiedsrichter Richard Hempel entschied sofort auf Handelfmeter, den David Koschnik sicher zum 1:1 versenkte (30.). Vor dem Halbzeitpfiff waren die Gastgeber um den Führungstreffer bemüht. Nach einer Ecke schoss Ronaldo Melo Cavalcante auf unser Tor. Diesen Schuß gab Robert Budzalek eine Richtungsänderung, doch Lukas Hesse war auf dem Posten (38.). Es folgten weitere Standards der Seelower, die aber alle nichts einbrachten. Kurz vor der Halbzeit wurde Samuel Agyei-Yeboah etwa 20 Meter vor dem Tor gefoult. Sebastian Gigold schoss den Freistoß, der unglücklich von der Mauer abgefälscht wurde und es Stand 2:1 für unser Team (45.).

Nach der Pause hatte unser Team den ersten Torabschluss. Nach einer Balleroberung von Samuel Agyei-Yeboah und Hackenverlängerung von J. Kote-Lopez schloss Sebastian Gigold direkt ab, zielte aber zu hoch (47.). Auf der Gegenseite hatte Lukas Hesse mit einem Schuss keine Mühe (48.). In der 54. Spielminute hatte Deniz Aksakal nach schöner Eingabe von Sebastian Gigold das 3:1 auf dem Fuß. Aus Nahdistanz konnte Damian Zamiar mit einer Glanzparade den „Einschlag“ verhindern. In der Folgezeit waren herausgespielte Torchancen Mangelware. Chancen ergaben sich meist durch Freistöße. So zielte Sebastian Gigold drüber (80.) und Lukas Hesse war zweimal in der Nachspielzeit voll auf der Höhe und verhinderte den Ausgleich (90.+3 und 90.+4).

Fazit: Vor 230 Zuschauern (davon ca. 20 aus Staaken) gewann unsere Mannschaft diese Auswärtspartie und konnte sich auf den 5. Tabellenplatz verbessern.

Torfolge: 1:0 Robert Budzalek (4.), 1:1 David Koschnik (30., HE), 1:2 Sebastian Gigold (45.)

 

Für Staaken zum Einsatz kamen:

Lukas Hesse – Deniz Aksakal, Moritz Mielke, Ricardo Guske-Foltin, Dominik Reske, David Koschnik – Sebastian Gigold, Fabian Engel, Marcel Bremer (73. Fabian Dimke), Samuel Agyei-Yeboah (61. Philipp Schulz) – J. Kote Lopez (83. Tim Lampert)

Hier die von Detlef Krampitz zusammen gestellten Spielausschnitte

 

Am kommenden Sonntag, den 20.05.18 um 14.00 Uhr empfangen wir im Sportpark Staaken den SV Grün-Weiß Brieselang mit seinen Anhängern.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...