Bereits in der 2. Minute 1:0 für uns bei den Bibern

Nach Vorlage durch Michel (Dowall) konnte Mikail Camöz aus dem Gewühl vor dem Strafraum heraus zum 1:0 abstauben.

Dann kamen 12 Minuten lang die Gastgeber immer besser auf, bis in der 15. Minute Cille (Selcuk Celik) dem Elan der Biber mit dem 2:0 einen herben Dämpfer versetzte. Die Vorlage kam diesmal von Baby (Stefan Beloch). Im weiteren Verlauf er ersten Spielhälfte hatten wir noch div. Möglichkeiten, die entweder toll gehalten, 30. und 44. Minute, oder knapp danebengeschossen wurden (32. Minute). Zum Pausentee gingen wir dann mit einem beruhigendem 2:0 im Rücken.

Ein Missverständnis der Abwehrspieler / Torsteher (65. Min.) nutzte Mikail eiskalt aus und tunnelte den sonst recht guten Torwart zum 3:0. Fünf Minuten später konnte Michel einen Eckball aufnehmen und zum 4:0 verwandeln. Damit sollte eigentlich der Drops gelutscht sein, aber weit gefehlt.

Eine höchst umstrittene Entscheidung des Schiris in der 75. Minute, der dem Gastgeber einen Strafstoß zusprach (unser Torwart wurde im 5Meter-Raum rüde angegangen, was der Schiri aber anders sah), verhalf dem Gegner zum 4:1.

Durch diese Entscheidung kam unnötig Unruhe auf, auch weil Biber jetzt wohl eine Chance sah, dass doch noch etwas gehen könne und sie konnten auch tatsächlich in der 78. Min. nach einem Kopfball auf 4:2 verkürzen.

Jetzt wurde es erst recht hektisch mit dem Ergebnis, dass nach grobem Foulspiel auf beiden Seiten jeweils die „Rote Karte“ gezeigt wurde (80. Minute).

Die Aufregung legte sich und wir konnten mit einem 4:2 und drei Punkten den restlichen Sonntag genießen.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...