Berliner Hallen Master der Frauen

Beim diesjährigen Berliner Hallen Master der Frauen erreichten wir von 12 Mannschaften (5 x Regionalliga , 3 x Berlin Liga , 3 x Landesliga , 1 x Bezirksliga) einen guten 4. Platz.

Außerdem stellten wir mit Julie Illmann auch bei diesem Turnier wieder die Beste Torschützin.

Wir bedanken uns bei der zahlreichen Unterstützung der Zuschauer !

Szenen vom Hallenturnier hier und auf YouTube vom „Der Staakener“ (Detlef Krampitz).

Die Hallensaison ist mit dem heutigen Tag auch für uns zu Ende gegangen. Bei unserem ersten Turnier in Brandenburg belegten wir den Ersten Tabellenplatz, ein gut besetztes Turnier, was wir im Neunmeterschiessen für uns entscheiden konnten. Im zweiten Turnier bei unseren Freunden vom FFC Berlin belegten wir den 5 ten Tabellenplatz. In der Vorrunde zur inoffiziellen Hallenmeisterschaft der Berlin-Liga qualifizierten wir uns als Gruppensieger für das Finale, was wir dann eine Woche später gewannen und heute durften wir beim Hallenmaster antreten und konnten mit einem guten vierten Platz die Hallenserie beenden. Die Vorrunde konnten wir ungeschlagen mit drei Siegen überstehen, im Viertelfinale taten wir uns gegen Concordia Wittenau schwer, wobei der Bezirksligist ein klasse Turnier spielte, im Halbfinale Unterlagen wir Hohen Neuendorf, die später auch das Turnier verdient gewannen, zuerst nicht so gut gestartet, aber zum Schluss verdient mit einem guten Fußball gewonnen haben, im Spiel um Platz drei Unterlagen wir Stern 1900 , konnten also nicht mehr die Leistung aus der Vorrunde abrufen. Platz zwei sicherte sich die Mannschaft von Türkiyemspor, die auch ein sehr gutes Turnier spielten und verdient ins Finale einzogen, mit etwas Pech aber dort verloren. Am Mittwoch den 13.02.19 spielen wir im Pokal gegen die favorisierte Mannschaft von Türkiyemspor, Beginn ist 19:00 Uhr auf dem Sportplatz in der Blücherstrasse, über Unterstützung würde sich das gesamte Team freuen.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...