Bezirksliga-Verbandsliga 2:5 vor 11 treue Staakener Anhänger und 8 Unbekannte im Gästeblock…

…es war mehr drin für den Bezirksligisten aber es sollte nicht sein zudem noch ein Verletzter zu beklagen ist. Fällt erstmal für das nächste Testspiel am Freitag gegen Siemensstadt (Verbandsliga) aus.

Staaken gegen Herthaaa BSC und es lief noch gar nicht mal so schlecht. Die Platzherren machten ein ansehnliches Spiel und führten bis zur 20. Minute mit 2:0. Dann ein verdeckter Schuss den Walli nicht verhindern konnte will ihn aber auf seine Kappe nehmen. Dann hat Staaken sich einen Konter eigefahren und der Trainer tobt wie das passieren konnte. Nun schleichen sich Abspielfehler ein und bis zur Halbzeit führt Blau Weiß gestreift 2:4.

So sieht es der letzte Mann: Heute das erste Spiel und gleich gegen eine starke Verbandsliga Mannschaft. Aber wir hatten heute auch eine gute Aufstellung die man sich gerne bei den Punktspielen gewünscht hätte. Hertha machte Druck doch die Abwehr mit Waschi, Frank und Steini stand anfangs sehr gut. Somit konnten und machten wir im Gegenzug zwei schöne Tore. Leider machten wir dann in der Abwehr und im Aufbau Abspielfehler und Hertha profitierte davon. Es wurden Fehler gemacht aber dafür sind ja Testspiele da um daran zu arbeiten. Leider konnte Jockl seine Chancen nicht verwerten ein 4:5 wäre gerecht gewesen doch so kam am Ende nur ein 2:5 heraus. Spieler des Tages war Seyfe der anfangs Probleme hatte ins Spiel zu kommen aber in der zweiten Halbzeit wie ausgewechselt agierte. Absolut Wahnsinn wie schnell man mit so einem Körper noch sein kann.

Für Staaken spielten:Michael Walther, Frank Großklaus, Dirk Waschke, Jörg Sommer, Marco Stein häuser, Marcus Hackbarth, Norbert Leuzzi, Klaus Arndt und Seyfettin Aksakal.

Waschi, alles Gute, kühl lagern Bein hoch und pflegen lassen.

Also, insgesamt haben wir uns gut verkauft, bis Freitag…

Walli und Manne

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...