BFC Preussen keine Chance gelassen

Im Sportpark Staaken empfingen wir am gestrigen Abend den Landesligisten BFC Preußen zu einem Testspiel. Von Beginn an ließ unser Team Ball und Gegner laufen und kam durch Efräim Gakpeto, nach feinem Anspiel von Yannick Hurtig, zur ersten Chance. Der Pfosten verhinderte den Einschlag (7.). Nachdem Efräim Gakpeto BFC-Keeper Lennard Peter zu einer Parade zwang, fiel nach einem anschließendem Einwurf der Führungstreffer. Beim Abwehrversuch wurde der Ball mit der Hand gespielt; den fälligen Handelfmeter verwandelte Efräim Gakpeto sicher (17.). Auch das 2:0 fiel durch einen Strafstoß. Der gut aufgelegte Efräim Gakpeto eroberte sich den Ball, drang in den Strafraum ein und wurde regelwidrig von den Beinen geholt. Den Strafstoß verwandelte Sebastian Gigold sicher (27.). Für das 3:0 zeichnete sich Ferris Freiwald verantwortlich. Einen langen Ball nahm er direkt, traf ihn zwar nicht voll, aber es reichte, damit die Kugel durch Freund und Feind ins Tor „trudelte“ (34.). In der letzten Spielminute der ersten Hälfte drang Thomas Anner in den Strafraum ein und wurde unfair am Torabschluss gehindert. Efräim Gakpeto verwandelte auch den dritten Strafstoß der Partie sicher (45.).

In der zweiten Halbzeit brachten beide Trainer neues Personal auf das Spielfeld. An den Kräfteverhältnis änderte sich nichts. Preußen war weiterhin in der Defensive und unser Team war weiterhin tonangebend, auch wenn die Chancen, bis auf einmal, nicht in Tore umgemünzt wurden. Justin Neumann setzte sich gut durch und ließ BFC-Keeper Hartmann, der sich wie auch Lennard Peter, mehrfach auszeichnen konnte, keine Chance (76.). Bis zum Schlusspfiff ereignete sich nicht mehr viel. Festzuhalten blieb, dass der BFC Preußen zu keiner großen Chance kam.

Diese wurden wieder vom „Der Staakener“ (Detlef Krampitz) wieder „filmisch“ festgehalten :

Torfolge: 1:0 Efräim Gakpeto (17.; HE), 2:0 Sebastian Gigold (27.; FE), 3:0 Ferris Freiwald (34.), 4:0 Efräim Gakpeto (45.; FE), 5:0 Justin Neumann (76.)

Zum Einsatz bei Staaken kamen:

Lukas Hesse – Ferris Freiwald, Louis Guske, Moritz Mielke, Sebastian Gigold, Thomas Anner, Efräim Gakpeto, Yannick Hurtig, Nikolas Körner, David Wartchow, Lovis Steinpilz

Eingewechselt wurden:

Kevin Otremba, Marcel Bremer, Ahmad Selman, Dominik Plohmann, Fabio Hackbarth, Justin Neumann, Lukas Kohlmann

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...