Bundes Notbremse wird gelöst – Neue Maßnahmen ab Mittwoch den 19.05.2021

Hallo zusammen,

gerade eingetroffen sind die neuen Regelungen und Maßnahmen, seitens des Berliner Senats, für unseren Sport ab Mittwoch den 19.05.2021.

.

Allgemeine Bestimmungen:

Eine Anwesenheitsdokumentation für entsprechende Trainingsgruppen ist nach wie vor Pflicht!

Die Umkleidekabinen und Duschen bleiben geschlossen.

Die Eltern und andere Zuschauende dürfen die Sportanlagen während der Trainingseinheiten nicht betreten, auch nicht wenn die Nachweise für einen Test, eine Impfung oder eine Genesung vorliegen.

.

Mannschaftssport im Freien

Erlaubt sind Trainingsgruppen mit Kindern bis einschließlich 14 Jahren in:

– zwei Gruppen von je 20 Kindern plus ein Trainer oder Betreuer (je eine Gruppe pro Halbfeld), oder

– vier Gruppen von je 10 Kindern plus ein Trainer oder Betreuer (je eine Gruppe pro Viertelfeld),

jeweils  ohne Einhaltung eines Mindestabstandes.

Die jeweiligen Übungsleitenden müssen Nachweise eines aktuellen Coronatest, einer vollständigen Impfung oder einer Genesung (negativer PCR-Test nach überstandener Corona-Infektion, höchstens sechs Monate alt) auf Verlangen von Ordnungsamt oder Polizei vorweisen können.

Neu ist, dass Trainingsgruppen mit Personen älter als 14 Jahre jetzt erlaubt sind, in Gruppen von bis zu 10 Personen (incl. einem Trainer oder Betreuer) pro Halbfeld.

ALLE BETEILIGTEN müssen auch hier Nachweise eines aktuellen Coronatest, einer vollständigen Impfung oder einer Genesung (negativer PCR-Test nach überstandener Corona-Infektion, höchstens sechs Monate alt) auf Verlangen von Ordnungsamt oder Polizei vorweisen können. 

Dafür darf das Training dann auch ohne Einhaltung eines Mindestabstandes statt finden. Hier entfällt auch die Testpflicht für die, die im Rahmen des Schulunterrichts regelmäßig getestet werden.

Trainingsspiele gegen andere 10er-Gruppen sind nicht erlaubt!

Für die Überprüfung der Tests, Impfungen und Genesungen sind die jeweils für die Trainingseinheit Verantwortlichen zuständig.

.

Sport in Sporthallen

Erlaubt ist: ärztlich verordnetes Rehabilitations- oder Funktionstraining in festen Gruppen bis zu zehn Personen.

.

Soweit also die neuen bzw. geänderten Maßnahmen, welche, wie immer wieder erwähnt, uns vom Berliner Senat vorgegeben werden. Somit bitten wir eindringlich diese auch weiterhin ernst zu nehmen, zu befolgen und wünschen Euch allen auch weiterhin alles Gute und bleibt gesund!

.

Gruß

Karsten Dietze – Hygienebeauftragter des SC Staaken

 

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...