Kategorie: 1. Frauen (11er)

Trainer: Stephan Illmann
Trainer: Detlef Kramer
Betreuung: Ronald Bludau
E-mail: frauen1@sc-staaken.de

10.09.2017

Zweites Punktspiel in der Landesliga und wir konnten wieder einen Sieg mit nach Staaken nehmen. Bereits in der vierten Minute erzielten wir das erste Tor. Wir wurden im Anschluss immer sicherer und erspielten uns die eine oder andere Chance. Wir ließen heute vor unserem Tor nichts anbrennen und gewannen schließlich mit 8:0 Toren gegen SV Pfefferwerk. Es kamen alle Spielerinnen zum Einsatz und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde dieser Sieg eingefahren. Jetzt freuen wir uns auf unser zweites Heimspiel gegen den SC Borsigwalde am Sonntag , 17.09.2017 um 09:00 Uhr auf dem Sportpark Staaken.

03.09.2017

Nach einer nicht optimalen Vorbereitung durch viele Urlauber und kranke Spielerinnen begannen wir heute im Heimspiel gegen Frauenfußball-Club 2004 die neue Landesliga Saison . Wir starteten recht ordentlich und konnten schnell jubeln. Spielerisch war die Partie nicht optimal durch überhastete Aktionen. Immer wenn wir schnell spielten, sah es sehr ordentlich aus. Wir gewannen unsere erstes Spiel mit 6:1 Toren und freuen uns auf das nächste Spiel bei SV Pfefferwerk am nächsten Sonntag.

Spiel gegen FSV Hansa 07

Wir wussten über die Schwere des Spiels Bescheid, da Hansa noch als einzige Mannschaft ungeschlagen war. Wir kamen gut in das Spiel, setzten Hansa unter Druck und in der vierten Minute konnten wir unser...

Spiel gegen 1.FC Schöneberg

Heute hatten wir den 1 FC Schöneberg zu Gast im Sportpark, ungewöhnliche Anstosszeit in Staaken 14:00 Uhr, wir hatten uns viel vorgenommen, wussten auch über die Stärken des 1.FC Schöneberg Bescheid. Wir begannen wieder...

Spiel gegen SV Seitenwechsel

Spiel gegen SC Seitenwechsel: wir wussten über die Spielstärke unseres Gegner Bescheid. Wollten durch schnelles Spiel uns Vorteile erarbeiten, was uns auch in der Anfangsphase sehr gut gelang. Wir setzten unseren Gegner unter Druck,...

3. Punktspiel gegen SC Borsigwalde

Wir versuchten von Anfang unser Spiel von hinten aufzubauen und über außen schnell in die gegnerische Hälfte zu kommen. Unser Gegner machte durch ein gutes Stellungsspiel uns das Leben schwer. Die ersten Chancen waren...