Dämpfer in Zehlendorf

Nach fünf Spielen, in denen unsere Mannschaft ungeschlagen geblieben war, gab es am Gründonnerstag bei Hertha 03 Zehlendorf einen Rückschlag.

In den ersten 20 Minuten neutralisierten sich beide Teams. Lediglich ein Schuss von Ahmad Selman (9.) auf Staakener Seite und ein Torschuss von Marc Zellner (15.) auf Zehlendorfer Seite waren zu verzeichnen. Beide Schüsse wurden zur Ecke geblockt. Dann nahm sich der Zehlendorfer Warwel ein Herz und zog aus der zweiten Reihe ab. Lukas Hesse konnte den Ball nur nach vorn abwehren und Benedikt Nellessen schaltete am schnellsten. Er kam vor Lukas Hesse ans Spielgerät, überwand diesen gekonnt und schob zum 1:0 für die Hausherren ein (24.). Nach diesem Rückstand agierte unser Team nicht mutig genug und war in den Zweikämpfen nicht präsent genug. So konnten die Gastgeber das Spiel kontrollieren. Nach einer verunglückten Faustabwehr unter Bedrängnis kam das Spielgerät zu Lenny Stein, der im Strafraum auf Marc Zellner ablegte. Dieser erhöhte auf 2:0 für die Zehlendorfer. Vor der Halbzeit ergab sich für unser Team noch einmal die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Marcel Bremer prüfte den Zehlendorfer Keeper Sprint, ein Querpass auf den mitgelaufenen Sebastian Gigold wäre vielleicht die bessere Option gewesen (42.). So ging es mit einem 2:0 für die Hausherren in die Pause.

Zur Halbzeit nahm Jeffrey Seitz zunächst zwei Wechsel vor und unser Team setzte den Gegner früher unter Druck, was zur Folge hatte, dass sich das Spiel mehr in die Spielhälfte der Zehlendorfer verlagerte. Unser Team zeigte gute Spielansetzte, doch gingen Bälle unnötig schnell verloren und eine Torgefahr entwickelte sich auch nicht. Besser machten es die Hausherren durch Sebastian Huke. Nach einem schönem Zuspiel von Benedikt Nellessen setzte er sich gut durch und überlupfte noch Lukas Hesse und drückte per Kopf zum 3:0 ein (57.). Auch nach diesem Gegentreffer mühte sich unser Team, agierte aber gegen clevere Hausherren glücklos. Marc Zellner (68.), Efraim Gakpeto (71.) und Sebastian Huke (72.), mit einem Kopfball den Lukas Hesse klasse hält, kamen die Zehlendorfer zu weiteren gefährlichen Aktionen. Die mühen unseres Teams brachten noch Anschlussmöglichkeiten durch Ahmad Selman. Nach einer Eingabe von Marvin Knoll zielte er aus Nahdistanz zu hoch (74.) und nach Zuspiel von Sebastian Gigold zog er das Spielgerät am Pfosten vorbei (80.). Wenig später zeigten die Hausherren wie es geht. Efraim Gakpeto legte zentral auf Sebastian Huke auf, der allein auf Lukas Hesse zusteuerte, diesen aussteigen ließ und mit seinem 30. Saisontreffer auf 4:0 erhöhte (83.). Den Schlusspunkt setzte in der Schlussminute Marc Zellner. Bei einem Torschuss von Vetter stand er richtig und verlängerte die Kugel mit der Hacke zum 5:0 Endstand (90.)

Tore: 1:0 Benedikt Nellessen (24.), 2:0 Marc Zellner (32.), 3:0 Sebastian Huke (57.), 4:0 Sebastian Huke (83.), 5:0 Marc Zellner (90.)

Fazit: Einen Rückschlag musste unser Team heute beim Tabellenvierten einstecken. Unser Team agierte heute nicht mutig genug, verlor zu viele Zweikämpfe und fand dadurch nicht richtig ins Spiel. Im Abstiegskampf heißt das Mund abwischen und es im nächsten Spiel gegen den SV Altlüdersdorf (Spielabbruch in der Schlussminute gegen Blau-Weiß 90 bei 3:2-Führung!) besser machen!

Ein großer Dank geht an die großartigen Staakener-Fans, die unser Team trotz der empfindlichen Niederlage toll unterstützt und für die nächsten Aufgaben Mut zugesprochen haben ! DANKE !!!!

Zu den ausgewählten Szenen von Detlef Krampitz auf YouTube („Der Staakener“)

Zur Pressekonferenz (Quelle : Hertha 03-Team to Win)

Für Staaken zum Einsatz kamen:

Lukas Hesse– David Koschnik, Tim Lampert, David Wartchow, Deniz Aksakal – Moritz Mielke, Marc Reichel (46. Samuel Agyei-Yeboah) – Sebastian Gigold, Marcel Bremer (69. Marvin Knoll), Til Küffner (46. Moritz Kurras) – Ahmad Selman

Wie erwähnt empfängt unser Team am Sonntag, den 28.04.19 im Sportpark Staaken den SV Altlüdersdorf zum nächsten „6-Punkte-Spiel“ (Anpfiff: 14.00 Uhr). Hier brauchen wir wieder Euch alle als 12-Mann!

Vorher wünscht unser gesamtes Team, trotz der 5 Eier die man uns gestern ins Nest gelegt hat, ein schönes Osterfest !

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...