Das Quäntchen Glück fehlte…….

Vor den Augen von BFV-Präsident Bernd Schultz („Staaken ist eine kompetente Bereicherung der Oberliga“) boten beide Mannschaften den 340 zahlenden Zuschauern eine intensive, temporeiche Oberliga-Partie.

Beide Teams begannen mit gutem Tempo und hatten jeweils per Kopf die ersten Torchancen. Beide Torhüter waren aber auf dem Posten. Darius Niroumand gelang dann mit einem direkt verwandelten Eckball (genau an den Innenpfosten im Winkel der langen Ecke) der Führungstreffer für Hertha 03 Zehlendorf (12.). Unbeeindruckt steckte unser Team den Rückstand weg und spielte „ihren“ Fußball weiter. So ging ein Schuss von Philipp Schulz nur an das Außennetz und Malte Guske verfehlte das Zehlendorfer Tor nur um Zentimeter. Effektiver waren dann die Gäste. Mit einer schönen Einzelaktion erhöhte Albert Vincetic auf 2:0 (29.). Sein Schuss sprang vom langen Innenpfosten in unser Tor. Kurz vor der Pause stand dann Torwart Philip Sprint im Fokus. Einen Kopfball von Malte Guske konnte er mit einer sensationellen Reaktion gerade noch so abwehren (41.). Mit dem 0:2 Rückstand aus Staakener-Sicht ging es in die Kabinen. Unsere Mannschaft hielt sehr gut mit und musste zwei „unglückliche“ Gegentreffer hinnehmen.

Nach der Pause wurde unser Team noch aktiver und konnte die Partie spielerisch sogar überlegen gestalten. Im Abschluss bzw. im letzten Drittel fehlte uns heute aber heute die Durchschlagskraft. Der verdiente Anschlusstreffer gelang dann Sebastian Gigold (84.). Malte Guske nahm einen langen abgewehrten Ball auf und bediente Sebastian Gigold, der mit einem strammen 25-Meter-Schuss Keeper Philip Sprint keine Abwehrchance ließ. In der Folgezeit war unser Team dem Ausgleich näher als unsere Gäste dem Führungsausbau. Die letzte Chance hatte Fabian Engel, dessen fulminanter Fernschuss an den Außenposten ging (90. + 2.)

Fazit: Unser Team hielt gegen ein Team aus der (vermeintlichen) Spitzengruppe mehr als sehr gut mit und konnte spielerisch voll überzeugen. Eine Liga höher ist jedoch nicht nur spielerisches Vermögen gefragt. Mit der heutigen Leistung kann man sehr zufrieden sein und wir hoffen die Zuschauer begleiten unser Team auch auf den weiten Weg in dieser Liga. Die Mannschaft hat es sich verdient!

Torfolge: 0:1 Darius Niroumand (12.), 0:2 Albert Vincetic (29.), 1:2 Sebastian Gigold (84.)

Für Staaken zum Einsatz kamen:

Lukas Hesse – Dominik Reske (72. Deniz Aksakal), Tim Lampert, Moritz Mielke, David Koschnik (58. Sebastian Gigold) – Louis Guske, Moritz Kurras, Tim Binting (80. Marvin Kubens), Philipp Schulz – Fabian Engel, Malte Guske

 

Informationen mit Spielszenen findet ihr auf FuPa.net. 

Den Link zur Pressekonferenz hier:

P.S.: Für die Presse/Medien zur Klärung der Familienverhältnisse 🙂 : Louis Anthony Guske und Ricardo Guske sind Brüder. Deren Cousin ist Malte Guske! Ach ja : und der Schreiber der Berichte (Jürgen Guske) ist der Vater von Malte Guske 😉  Aber, und da haben alle Recht: Wir sind und bleiben eine Familie 🙂 !!!

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...