Der gewünschte Erfolg an das Hinspiel anzuknüpfen…

…blieb aus. – Bevor Walli los legt, er stand wieder trotz der Gegentore hervorragend zwischen den Pfosten!

Männers, eigentlich hatten wir uns viel vorgenommen nach dem guten Spiel in der Hinrunde. Zumindest wieder ein Unentschieden war das Ziel. Mir fehlten bei den ersten beiden Gegentoren nur Fingerspitzen um die Tore zu verhindern. Beim Ersten prallte der Ball ja vom rechten Innenpfosten zurück ins Feld wo es für die Nr. 7 ein leichtes war den Ball über die Linie zu drücken. Es lief viel zu früh unglücklich gegen uns. Da der Gegner wesentlich spritziger und schneller war als wir konnten wir auch nicht nach dem Anschlusstreffer zum 1:3 (Ecke von Inge direkt verwandelt) nachlegen. Stattdessen erhöhten die Köpenicker gleich zum 1:4. Auch das Tor von Inge mit der direkten Ecke heraus hat gezeigt, dass der gegnerische Torhüter evtl. Ein Schwachpunkt war den man vielleicht hätte ausnutzen können. Warum wurde nicht einfach mal aus der zweiten Reihe abgeschlossen? Aber wir hatten mehr mit uns selber zu tun um nicht noch höher in Rückstand zu geraten. Das 2:4 von Inge war ein schön herausgespieltes Tor. Nach dem „Einroller“ auf der rechten Seite, kam nach zwei Stationen der Ball zu ihm, umspielt einen Gegner und den Keeper, ein schöner Treffer. Eiche erhöht auf 2:5, wieder fünf Gegentore, wieder zu viel was nach unserer Leistung zu hoch ausgefallen war. – Man muss aber auch erwähnen, warum erkennen wir nicht frühzeitig das immer wieder ein gegnerischer Spieler frei steht?

Das nächste Spiel ist ein direkter Gegner im Abstieg und da müssen wir über uns hinauswachsen und in den Grenzbereich gehen, anders geht es nicht. Also weiter geht’s!!!

Danke für die vielen Biere an der freien Luft, eiskalt, etwas wärmer, groß und klein Wahnsinn, diese Vielfalt. Schade, dass man das nicht auf dem Platz zeigen konnte.

Die Torschützen: Opitz 6.‘-Balke 20. und 40.‘-Magar 44. und 58.‘-Lindner 48.‘ und Reuter 56.Minute.

14 Fans wohnten diesem Spiel bei, Danke Sportkameraden.

Für Staaken spielten:Walther-Ortlieb-Böhm-Falkenberg-Hackbarth-Magar-Ufak-Fechner-Schwenke und Waschke.

Walli und Manne

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...