Der Weg nach Biesdorf war nicht erfolgreich…

…waren doch die Fortunen von Anfang an spielbestimmend. Walli hatte bedeutend mehr als sein Gegenüber im Tor zu tun das aber hervorragend meisterte. Staaken hatte so einige 100% Torchancen konnte sie aber nicht nutzen. Ein eigentlich irreguläres Tor vor der Halbzeit brachte Biesdorf auf die Siegerstraße, als „BB“ im Staakener Strafraum von der Nr. 5 zu Boden gestoßen wurde (kein Pfiff !) und das Spielgerät zur Nr. 8 spielen konnte und dieser verwandelte.

Staaken bäumte sich noch einmal mit guten Torchancen auf aber leider erfolglos. In der 47. Minute Freistoß vorm Strafraum für Biesdorf wird super abgewehrt. Kurz vor Schluss kommt die Nummer 5 frei zum Schluss und es steht 2:0 für die Gastgeber. In der 60. Minute wird Hotte zum wiederholten Masse im Strafraum gelegt, 9m leider verschossen.

Dann muss, sorry, Grün Weiß Neukölln am Montag 24.09. im Sportpark dran glauben.

Die Torschützen:1:0Wetzorke(26‘)-2:0Berger(58‘)

Staakens Team: Michael Walter-Klaus Arndt-Bernd Böhm-Christian Piaskowski-Detlef Deutschmann-Horst Braunsdorf-Oliver Münchow und Ingo Magar, Danke Inge Für deinen Einsatz trotz kurzem Schlaf nach dem Rückflug.

MM

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...