Deutliche Heimniederlage gegen Polar Pinguin

Unsere Gäste von Polar Pinguin, die von klasse Stimmung machenden Fans begleitet wurden, dominierten zunächst deutlich die Partie. Daniel Vogt traf mit einem satten Flachschuss bereits früh zur Gästeführung (7.) und setzte eine flache Eingabe mit der Hacke knapp neben den Pfosten (9.). Unser Team kämpfte sich in die Partie und kam durch einen Schuss von Mike Kaziukonis, der zur Ecke geblockt wurde erstmals gefährlicher vor das Gästetor (14.). Nach einem schönen Spielzug über Malte Guske und Kevin Flemming verpasste Tayfun Tanrikulu im Fünfmeterraum der Gäste die Kugel äußerst knapp (27.). Unabhängig von unseren Chancen hatten die Gäste die bessere Spielorganisation und die bessere Zweikampfquote. So kam Daniel Vogt kurz vor der Halbzeit zu seinem „Doppelpack“ in dem er den Ball aus 5 Metern humorlos unter unser Gestänge zur 2:0-Halbzeitführung nagelte.

Kurz nach Wiederanpfiff keimte wieder Hoffnung auf, weil Marc Lorenz mit einem Flachschuß den 1:2-Anschlusstreffer erzielen konnte (47.). Dieser „beflügelte“ unser Team und wir konnten Polar Pinguin unter Druck setzen. In dieser Druckphase versäumte es unser Team den Ausgleich zu erzielen. Möglichkeien dazu hatten Nico Rhodes (61.) und Jeremy Schneider (68.+74.). Polar Piguin konnte dagegen nach einem Freistoß von Nicolai Matt durch Martin Kempter auf 3:1 erhöhen (75.). Danach spielte Polar Pinguin die Partie kontrolliert zu Ende und Paul Kramer traf in der Nachspielzeit mit einem satten Schuss aus spitzen Winkel hoch ins lange Eck zum 4:1-Endstand für Polar Pinguin (90.+2.)

Torfolge: 0:1 Daniel Vogt (7.), 0:2 Daniel Vogt (42.), 1:2 Marc Lorenz (47.), 1:3 Martin Kempter (75.), 1:4 Paul Kramer (90.+2.)

Zum Einsatz für Staaken kamen :

Alexander Starke – Kevin Flemming, Yannick Salat, Mike Kaziukonis, Tayfun Tanrikulu (58. Jeremy Schneider), Jakob Lummert (81. Kenneth Bergmann), Niklas Schlicht, Malte Guske, Jan Tarnowski (58. Eniz Haciensarioglu), Thiemo Gröschel, Marc Lorenz (58. Nico Rohdes)

 

Am kommenden Sonntag, den 04.09.2022 muss unser Team beim SC Eintracht Südring II, der in der Kreisliga B beheimatet ist, antreten. Anpfiff in der Baerwaldstr. 32-34, 10691 Berlin ist um 18.30 Uhr.

Unser Team würde sich über Unterstützung freuen!

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...