Die „Hansa-Kogge“ bezwungen

Unser Team begann mit gutem Pressing und ließ die Nachwuchsmannschaft von Hansa Rostock nicht ins Spiel kommen. J. Kote Lopez und Fabian Engel gaben die ersten guten Schüsse in Richtung „Hansa-Tor“ ab (3. + 4.). Die erste große Chance ergab sich für Fabian Engel, der aber freistehend an Gäste-Keeper Niklas Grünitz scheiterte (13.). Unsere Gäste aus Rostock kamen erstmals nach einem Standard vor unser Tor. Nach einer Ecke kam der aufgerückte Stefan Geers zum Abschluss. Sein Schuss ging knapp daneben (19.). Die 125 zahlenden Zuschauer bekamen ein abwechslungsreiches, gutes Oberligaspiel zu sehen, wobei unser Team in der ersten Halbzeit die größeren Torchancen besaß. So verpasste Sebastian Gigold nach einer schönen Flanke von Deniz Aksakal die Pausenführung. Beim Kopfball aus Nahdistanz stand Niklas Grünitz genau richtig (41.). Mit einem torlosen Unentschieden ging es in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff setzte ein leichtes Schneetreiben ein. Den ersten guten Angriff der Rostocker über den agilen Jeff Fehr konnte Moritz Mielke zur Ecke abwehren (49.). Danach erspielte sich unser Team sehr gute Tormöglichkeiten. Insbesondere Sebastian Gigold hatte den Führungstreffer auf dem Fuß, doch Niklas Grünitz im Gästetor reagierte super (57., 60., 67.). Ferner brachte ein Torschuss von Samuel Agyei-Yeboah Gefahr für das Gästetor. Sein Schuss wurde gerade noch geblockt (62.). Auf der Gegenseite war Lukas Hesse bei Schüssen von Bill Willms (61.) und Robert Grube (70.) auf dem Posten. Nach einem schnellen Gegenstoß erzielte unser Team die Führung. Malte Guske erlief sich einen langen Ball und schlug aus vollem Lauf eine präzise Flanke, die Sebastian Gigold am zweiten Pfosten direkt in die Maschen der Rostocker beförderte (71.). Wenig später konnte unser Team das Ergebnis auf 2:0 stellen. Nach einem langen Ball waren sich der gute Keeper Grünitz und Stefan Geers nicht einig, so dass das Leder auf dem Fuß von Youngster Fabian Engel landete. Mit einem gekonnten Heber setzte er die Kugel ins Hansa-Tor (75.). Sein Tor-Jubel fand leider auf der falschen Fan-Seite statt und brachte ihm die einzige gelbe Karte im Spiel ein. Sorry……

In der Schlussphase warfen unsere Gäste alles nach vorn. Ein direkt verwandelter Freistoß von Robert Grube brachte dann den Anschlusstreffer unserer Gäste (86.); kam aber zu spät. Unsere Abwehr um Lukas Hesse und unsere Innenverteidiger Tim Lampert und Moritz Mielke ließen bis zum Schlusspfiff nichts mehr zu.

Fazit: In einem schnellen, guten Oberligaspiel behielt unser Team gegen Hansa Rostock II die Oberhand. Die Gäste kamen heute nicht so ins Spiel, wie sich Thorsten Pinkohs, der den erkrankten Felix Dojahn heute an der Seitenlinie vertrat, sich das vorgestellt hatte. Am Ende stand ein verdienter Erfolg gegen die Gäste aus Rostock.

Torfolge: 1:0 Sebastian Gigold (71.) 2:0 Fabian Engel (75.), 2:1 Robert Grube (86.)

Für Staaken kam zum Einsatz:

Lukas Hesse –Louis Guske, Moritz Mielke, Tim Lampert, Deniz Aksakal- Malte Guske, Fabian Dimke –Sebastian Gigold, Fabian Engel (88. Florian Wündsch), Samuel Agyei-Yeboah (74. Athanasios Hatzipanagiotou), J. Kote Lopez (60. Marvin Kubens)

Zum letzten Meisterschaftsspiel der Hinrunde muss unser Team bereits am kommenden Freitag, den 08.12.17 im Mommsenstadion (Waldschulallee 34-35, 14055 Berlin) bei Tennis Borussia antreten. Anpfiff ist um 19.30 Uhr ! Unser Team hofft wieder auf Eure Unterstützung (ist ja nicht weit, oder…..??) !!

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...