Die Null muss bei Walli stehen…

… Erste sowie zweite Halbzeit!  

Wir Könnens doch noch, Bravo Männer und das bei Blau Weiß 90 !

Schade dass der Staakener Anhang nicht da war es hätte auch euch das Herz erfreut. BB stellte erstmal auf abwarten um und erstmal die Null halten zur Halbzeit, zur Zweiten wollte er dann alles oder nichts spielen. Der Gegner begann wie erwartet stark aber die Bälle verpufften bei Walli und heute an der hervorragenden Abwehr. Dadurch ergaben sich Konter die wir zu 100% genutzt haben. Ali mit einem spektakulären Heber aus 20 Meter über den herauslaufenden Torwart. Dann nutzte Klopsi auch einen Abpraller von Niko nach dessen Zusammenstoß mit dem BW Keeper. Und dann war es wieder Klopsi der den Ball schön ins untere Eck versenkte. 3:0 für Staaken damit hatte keiner gerechnet. Wir wollten zur zweiten Halbzeit das Ergebnis halten und die Bälle nur noch rausschlagen aber der Gegner war zu offen und es ergaben uns in Überzahl gut herausgespielte Chancen die wir nicht genutzt haben. Zum Schluss machte Klopsi, der nur 20 Minuten Spielzeit hatte um ihn zu schonen, den Sack zu. Eine grandiose Leistung aller, es hat auch Spaß gemacht weil heute alle zu 100% gut drauf waren. Es war schön zu sehen dass die Mannschafft noch lebt. Die Wende werden wir wohl nicht mehr schaffen doch es ist rechnerisch noch möglich, deshalb nochmal am Montag ALLES! geben, Walli.

Ali trifft (18‘), der gesundete „Klopsi“ erhöht zweimal (19‘30‘) in der ersten Halbzeit. In der 50ten Minute trifft er zum 4:0 Endstand für Staaken.

Für Staaken waren erfolgreich: Michael Walther-Nikolas Alevisos-Detlef Deutschmann-Ali Abdessemed-Jörg Sommer-Bernd Böhm-Christian Piaskowski-Jens Fechner-Klaus Arndt und Karsten Prate.

Wir Könnens doch noch, Bravo Männer                          

MS

 

 

 

 

 

 

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...