Eine unnötige Niederlage…

…aber weiter geht’s es hat trotzdem Spaß gemacht. Wir begannen kompakt und ließen gegen Schöneberg außer ein paar Weitschüsse in den ersten 20 Minuten nichts zu. Dann schlichen sich leider Fehler ein und wir verteidigten einen hohe Ball unzureichend und zack, lag er im Tor. Dem 0:2 war ein eklatanter Pass vorausgegangen. Den Anschluss schafften wir durch einen 9 Meter Strafstoß durch Jockel nach einem Foul an BB (Bernd). Das 2:2 erzielte Bernd nach einer Eingabe von Jo im Gewühl per Direktannahme. Leider bekamen wir in der Folge zwei Weitschüsse nicht verteidigt, die folglich in unserem Tor landeten. Wir spielten munter weiter und kamen durch unseren „Hrubesch“ „BB zum 3:4. Mehr gelang uns leider nicht. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Defensiv waren wir leider in diesem Spiel nicht immer nah genug am Mann. Unsere Tore waren auf jeden Fall schön heraus gespielt.

Jo

Ja, leider wieder knapp verloren und immer nach einem Rückstand zurückgekommen. Jens und ich schauten uns an und wussten es war nicht unser Tag. Wären wir in gewohnter Normalform gewesen hätten wir der Mannschaft mehr geholfen. Es ist schade, ich hätte zumindest der Mannschaft einen Punkt für ihre Leistung heute gegönnt. Aber weiter geht’s es hat trotzdem Spaß gemacht weil die Leistung gestimmt hat.

Walli

Die Torfolge : 0:1Schneider(21‘)-0:2Warkentin(22‘)-1:2Sommer (9m 30‘)-2:2 Böhm(37‘)-2:3Nimmergut(41‘)-2:4Warkentin(53‘)-3:4Böhm(56‘)

Für Staaken waren dabei: Michael Walther-Joachim Deile-Karsten Prate-Jens Fechner-Jörg Sommer-Bern BöhmFeridun Solak-Mario Bartelt und Mariusz Wilinski

Manne

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...