Erfolg im letzten Auswärtsspiel der Saison 2017/2018

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison 2017/2018 musste unser Team im Volksstadion bei Hansa Rostock II antreten. An ein „Stadion“ erinnerte der Nebenplatz am Ostseestadion nicht, aber den in zwei Fanbussen angereisten 85 Staakener-Fans störte das nicht. Unsere Fans sorgten unter den insgesamt 145 Zuschauern für eine Heimspielatmosphäre.

Diesen Vorspann kann man wählen, weil aus der ersten Halbzeit nicht so viel Erwähnenswertes zu berichten ist. Auch wenn unser Team nach einer guten Flanke von Deniz Aksakal die erste große Chance durch Malte Guske hatte (1.), konnte unser Team danach nicht den gewohnten „Druck“ auf den Gegner ausüben. So konnten die Gastgeber sich langsam lösen und kamen nach einem schnellen Gegenstoß zu ihrer ersten großen Chance. Robert Grube tauchte völlig frei vor Lukas Hesse auf, der aber mit einer schnellen Reaktion den Ball über die Querlatte lenkte (16.). In der ersten Halbzeit gab es dann noch zwei nennenswerte Torchancen. Mit einer tollen Vorarbeit spielte zunächst Fabian Engel den anspielbereiten Malte Guske frei, der die Kugel aber knapp neben das Tor setzte (25.). Auf der Gegenseite kam nach einer schönen Kombination Jannis Farr zum Abschluss. Auch sein Abschluss verfehlte das Ziel (30.). So ging es mit wenigen Höhepunkten torlos in die Kabinen.

Ohne Wechsel starteten beide Teams in die zweite Halbzeit. Hansa kam „mutiger“ aus der Kabine und gab durch Bill Willms (46.) den ersten Torschuss ab, der an unserem Pfosten vorbei strich. Nach einer Ecke hatten die Hausherren durch Stefan Geers die nächste Chance. Die Direktabnahme verfehlte unser Tor (57.). Bis zu diesem Zeitpunkt klappte bei unserem Team nichts so richtig. Der Spielaufbau klappte heute wegen mangelnder oder falscher Laufbereitschaft nicht wie gewünscht und auch die Passgenauigkeit (Platzverhältnisse?) ließ bis zur 60. Spielminute  zu wünschen übrig. Dann zog der aufgerückte David Koschnik im Strafraum zwei Hansa-Spieler auf sich und hatte den Blick für den freien Marcel Bremer. Dieser ließ sich nicht bitten und zog ab. Vom Innenposten der langen Ecke sprang das Leder zur 1:0-Führung für unser Team ins Hansa-Tor (62.). Nach diesem Führungstreffer spielte unser Team mit Unterstützung der Zuschauer befreiter auf. So prüfte Malte Guske den Hansa-Keeper Niklas Grünitz, der in die bedrohte Ecke abtauchte und den Schuss zur Ecke abwehrte (73.). Danach hatte unser Team weiter viel Ballbesitz und Hansa spielte weiter mit, konnte sich aber gegen unsere gut stehende Abwehr nicht durchsetzen. Erst in der Endphase des Spiels konnte unser Team den Auswärtserfolg sicherstellen. Nach einer Balleroberung von David Koschnik schlug dieser den Ball maßgerecht auf Fabian Engel, der mit der Kugel in den Strafraum eindrang und den Ball überlegt zum 2:0 für Staaken in die lange Ecke „zirkelte“ (85.). Wenig später bereitete der eingewechselte Dominik Plohmann mit einer präzisen Flanke auf Sebastian Gigold das 3:0 für unser Team vor. Sebastian Gigold nahm die Flanke auf und vollendete im Stile eines „Goalgetters“ (88.). Der gut leitende Schiedsrichter Florian Lechner beendete pünktlich diese Partie.

Fazit: Unser Team bot zwar in dieser Saison schon bessere Leistungen, konnte aber mit einem Endspurt ab der 60. Spielminute die mitgereisten Staakener-Fans mit diesem Auswärtssieg erfreuen und die Behauptung des 5. Tabellenplatzes feiern. Ein Dank der Mannschaft und des Vorstandes geht an die mitgereisten Fans im „Spandauer-Bus“ und den bekannten, aber ungenannten Spender des Berliner-Pilsener-Busses. Ihr wart alle wieder Klasse. Wir sind „blau-weiß“………

 

Torfolge: 0:1 Marcel Bremer (62.), 0:2 Fabian Engel (85.), 0:3 Sebastian Gigold (88.)

Für Staaken zum Einsatz kamen:

Lukas Hesse – David Koschnik, Ricardo Guske-Foltin, Dominik Reske, Deniz Aksakal (60. Steffen Voigt) – Sebastian Gigold, Moritz Mielke, Fabian Engel, Samuel Agyei-Yeboah (64. Dominik Plohmann)- Malte Guske, Marcel Bremer (79. Tim Lampert)

Die von Detlef Krampitz (“Der Staakener”) zusammengestellten  Spielausschnitte  . Hier noch ein paar Bilder 🙂

 

Am letzten Spieltag der Saison empfängt unser Team am kommenden Sonntag, den 03.06.18 um 14.00 Uhr Tennis Borussia Berlin im Sportpark Staaken. Beide Teams würden sich über eine große, faire Zuschauerkulisse freuen, die ihre Mannschaften anfeuern und beiden Teams einen würdigen Rahmen zum Saisonabschluss 2018/2019 bereiten.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...