Es geht um alles oder nichts, für dieses Kampfspiel…

…ihr habt alles gegeben, so wie wir es von euch erwartet haben, nur Nobbi Kloß und Bernd Liebschner waren nicht dabei.

Der Neun Meter war berechtigt und der Kampf um den Ball mit dem hohen Bein wurde ja mit ‚nem Freistoß gegen Staaken bestraft. Der Sportkamerad konnte ja dann weiterspielen aber trotzdem, gute Besserung.

In diesem Kampf, in dem es um alles oder nichts ging hatte Staaken alles gegeben und verdient zur Halbzeit 4:1 geführt. Was immer die Steglitzer zur Aufgabe geführt hat, Staaken war an diesem Tag nicht zu stoppen, vielleicht haben sie deswegen aufgegeben?

Übrigens, wer Walli vermisst hat, Südtirol lässt Grüßen aber Hans hat ihn souverän vertreten, Danke Hans.

Danke auch an 12 treue Fans!

Die Torschützen:0:1 Muriz Visca(2.‘)-1:1 9m Norbert Leuzzi (5.‘)-2:1Norbrt Leuzzi(11.‘)-3:1 Marco Steinhäuser(22.‘)- und 4:1Norbert Leuzzi(30.‘)

Für Staaken kämpften: Hans Beutler-Karsten Assmann-Ralf Ortlieb-Marco Steinhäuser-Marcus Hackbarth-Norbert Leuzzi-Muhit Ufak-Jörg Sommer-Jörg Falkenberg-Klaus Arndt und Oliver Münchow.

Olli, Danke nochmal auf dein „Ehrentagwasser“, war lecker auch Otti’s Öl, ging jedenfalls runter wie…, aber besser als Öl.

Nächsten Montag gegen Wartenberg, da heißt es nochmal alles geben.

Manne

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...