Finale !!!!

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse (Danke !) konnte sich unser Bezirksliga-Team im Berliner Pilsener-Pokal der 2. Herren gegen den Landesligisten Eintracht Mahlsdorf II mit 4:0 durchsetzen und zog verdient ins Pokalfinale am 21.05.18 ein.

Nach einem schönen langen diagonalen Pass erzielte Til Küffner mit einem schönen Schuss in die lange Ecke unsere frühe Führung (3.). Ein toller Auftakt. Danach gestaltete sich die Partie ausgeglichen und beide Torhüter wurden geprüft, wobei sich Nicki Dedert mehrmals auszeichnen konnte. Mit der knappen Führung ging es in die Pause.

Nach der Pause blieb die Partie ausgeglichen. Mit der ersten sehenswerten Aktion in der zweiten Halbzeit gelang Lennart Kiesele mit einem klasse Torschuss der Führungsausbau zum 2:0 (59.). Das Match wurde danach intensiver und die Gäste gewannen mit robuster Spielweise mehr Zweikämpfe, konnten sich jedoch nicht entscheidend durchsetzen oder Nicki Dedert war zur Stelle. Als Lars Kobus dann auf der Strafraumlinie resolut abgeräumt wurde entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß und zeigte dem Übeltäter die rote Karte. Til Küffner verwandelte den Strafstoß sicher zum 3:0 (71.). Die Gäste blieben weiterhin bemüht und handelten sich in der Schlussphase eine weitere rote Karte (85.) ein. In der letzten Spielminute blieb es Tobias Rigert vorbehalten mit einem fulminanten Hammer aus 18 Metern für den 4:0 Endstand zu sorgen (90.+1).

Der Einzug ins Pokalfinale gegen den Titelverteidiger war damit perfekt. Herzlichen Glückwunsch !!!

Tore: 1:0 Til Küffner (3.), 2:0 Lennart Kiesele (59.), 3:0 Til Küffner (71. FE), 4:0 Tobias Rigert (90.+1)

Für Staaken kam zum Einsatz:

Niklas Dedert –Frederik Kammer, Niklas Katterle (68. Tobias Rigert), Lars Kobus, Til Küffner, Nils Müller (54. NikolaI Wobst), Benjamin Sabanovic, Niklas Schlicht, Maurice Wetzel, Patrick Egerer, Lennart Kiesele (81. Marcel Handrick)

 

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...