Gegen Hilalspor Berlin war mehr drin

Die Partie zu Hause im Sportpark gegen den Tabellenzweiten Berlin Hilalspor begann zerfahren. Viele „Diskussionen“ mit dem Schiedsrichter und nicht zu Ende gespielte Aktionen waren in der ersten Halbzeit zu notieren. Standards der Gäste waren gefährlich konnten aber doch von unserer Abwehr verteidigt werden. Wir konnten zumindest in zwei Situationen für „Verwirrung“ sorgen. Bedauerlicherweise verletzte sich Onur Colak (Hilalspor) bei einem Zweikampf und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Von hieraus wünschen wir dem Onur einen schnellen Heilungsverlauf! Zur Halbzeit ging es torlos in die Pause.

Nach dem Halbzeitgetränk entwickelte sich zunächst sich ein verteiltes Spiel. Dann drang Marvin Kubens in den Strafraum ein und wurde regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter setzte Athanasios Hatzipanagiotou leider knapp neben den Pfosten (51.). Wie es dann so ist, wurde der Gegner mutiger. Nach einem langen Seitenwechsel kam Volkan Neziroglu ungedeckt zum Abschluss und traf für Hilalspor (56.). Die Partie wurde hitziger und Mehmet Uzuner konnte nach einem Freistoß auf 2:0 erhöhen. Positiv zu vermerken ist, dass unser Team an sich glaubte und weiter im Spiel blieb. Alles anrennen nutzte zunächst nichts. Ein weiterer Foulelfmeter, den der eingewechselte Pa Modou Ndong sicher verwandelte (89.) kam zu spät. Am Ende blieb es beim 2:1 für Hilalspor Berlin.

Fazit: In der zerfahrenen und an Höhepunkten mangelnden Partie, war gegen den Tabellenzweiten mehr drin. Ein großer Unterschied zwischen den beiden Mannschaften war nicht auszumachen. Mit Hätte, Wenn und Aber wäre die Partie anders ausgegegangen.

Torfolge : 0:1 Volkan Neziroglu (56.), 0:2 Mehmet Uzuner (71.), 1:2 Pa Modou Ndong (89., FE)

Zum Einsatz für Staaken kamen:

Marian Heiß – Frederik Kammer, Nikolai Wobst, Lennart Kiesele, Malte Guske, Marvin Kubens, Marvin Michels (66. Patrick Egerer), Athanasios Hatzipanagiotou (72. Pa Modou Ndong), Richard Walbröhl (78. Maurice Wetzel), Frederik Müller, Benjamin Sabanovic

Am kommenden Mittwoch empfängt unser Team im Sportpark Staaken den VfB Hermsdorf. Anpfiff ist um 14.00 Uhr.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...