Gegen “spielstarke” Weddinger…

…ein achtbares Unentschieden erkämpft.

Am heutigen Punktspieltag trafen wir auf spielstarke Hürriyet Akteure. Hürriyet drängte uns dicht in unsere Spielhälfte und versuchte es immer wieder mit eins zu eins Aktionen zum Erfolg zu kommen. In der 13. Minute gab es einen Zweikampf vor unserem Strafraum, wobei ein Hürriyet Spieler verletzt am Boden liegenblieb und wir kurzzeitig aufhörten weiter zu spielen um den Verletzten zu versorgen. Doch Hürriyet spielte einfach weiter und erzielte daraus das 1:0 für sich. Fairplay sieht anders aus. Wir spielten dann sehr konzentriert weiter und belohnten uns dann in der 23. Minute durch einen guten Angriff durchs Mittelfeld zum 1:1. Christian Piaskowski speilte einen klugen Pass auf Michael Babenschneider der dann den Ball überlegt ins lange Eck versenkte. Nach der Halbzeit kamen wir dann immer besser ins Spiel und trugen in der 51. Minute einen Konter zum 1:2 durch Jörg Falkenberg nach tollen Zuspiel von Frank Nelle durch. Was für ein satter Torschuss. Dieses Ergebnis wollten wir dann noch verbessern. Nachdem Michael Babenschneider im Strafraum zu Fall gebracht wurde, aber der insgesamt nicht so neutrale Schiedsrichter, verlegte den Freistoß ausserhalb. So kam es dann leider in der 56.Minute zum Ausgleich für Hürriyet nachdem sie einen unberechtigten Freistoß vor unserem Strafraum bekamen und zum 2 : 2 Endstand vollendeten.Wir haben gut gespielt, wenn man bedenkt, dass unsere personelle Situation immer noch unverändert ist. Wir waren nur acht einsatzfähige Spieler. Andreas Buchmann hat am Spielfeldrand wieder mit sehr guten Anweisungen an uns dazu beigetragen, dass Staaken gut agiert hatte.

Micha

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...