Heimspiel gegen den Nordberliner SC

Nachdem das skandalöse Hinspiel noch in allen Köpfen war,bemühten sich unsere Akteure von Beginn an um “Wiedergutmachung”. Der erste gelungene Angriff wurde unsererseits nach vier Minuten mit einem schönen Schnittstellenpass zur Führung abgeschlossen . Leider ließ unsere Spielkontrolle und vor allem unsere Passquote von der 10. bis zur 35. Minute rapide nach.

Belohnung war der Ausgleich in der 17.Minute nach einem Verteidigungsdefizit bei gegnerischem Freistoß. In der 26. und 28. Minute schossen die Gäste dann weitere zweimal auf unser Tor und führten unglaublicherweise mit 3:1 !!!!

Unfassbar !! Seit Monaten hat man das Gefühl,dass jeder Schuss auf unser Tor zwangsläufig drin ist…wir erzielen vorne im Durchschnitt genau drei Tore,haben den viertbesten Angriff der gesamten Liga und reissen uns hinten mit dem Allerwertesten wieder alles ein….

Fast mit dem Halbzeitpfiff kamen wir jedoch zum Anschlußtreffer…

In den ersten 20 Minuten des zweiten Durchgangs spielten wir nahezu perfekt und konnten in der 42 Minute den Ausgleich erzwingen .

Fortan schwammen die Gäste mächtig und konnten sich abwechselnd bei ihrem überragenden Torwart,dem Gebälk oder unserem Unvermögen im Abschluss bedanken dass es nach wie vor pari stand.

Zwischen der 60. und 70. Minuten mussten wir unserem Tempo und der Hitze ein wenig Tribut zollen und der NBSC kam wieder besser auf und hatte auch noch zwei klare Torchancen.

Die letzten 10 Minuten gehörten dann wieder uns,und in der 75.Minute fiel das erlösende 4:3….. DENKSTE!!!! Unser Stürmer lupfte den Ball an die Unterlatte,setzte nach und stocherte den Ball über die Linie…mitten in die Jubeltraube bemängelte der Linienrichter dann ein angebliches Foulspiel unseres Stürmers und es blieb beim 3:3. Kann man vielleicht so sehen,muss man aber nicht definitiv….

Nach einem wilden Schlagabtausch in den letzten Minuten einschließlich vierminütiger Nachspielzeit blieb es dann letztlich beim 3:3…

Trotz klarem Chancenplus leider wieder kein Dreier…aber letztlich muß man nach diesem 1:3 Rückstand wohl oder übel mit dem Punkt leben…

Nächste Woche geht es zum -seit heute feststehenden- ersten Absteiger Hürtürkel;danach beehren uns die derzeit drei Punkte hinter uns platzierten Berliner Amateure…

In diesen beiden Partien geht es darum die Weichen für den Klassenerhalt zu stellen.

Das Potential dafür ist mehr als üppig vorhanden!

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...