Im letzten Spiel kein Sieg…

…aber Ziel, Nichtabstieg erreicht! Hürriyet lässt uns zum Anfang kaum zur Entfaltung kommen ist doch ihr Spiel hauptsächlich auf zwei Mann ausgerichtet und die haben auch die Tore gemacht. So langsam kommen wir zu unserem Spiel doch wir können – wie der Käpt‘n sagte: wir machen zu viele Fehler – nicht verhindern das es zur Halbzeit 0:2 aus unserer Sicht steht.

Spielerisch sind wir dem Gegner überlegen und so kommen wir in der 36. Minute nach einem schönen Spielzug zum Anschlusstreffer. Andi aus dem gegnerischen Strafraum zurückgepasst zu Pias und der legt super auf Posi vor und der schießt aus Nahdistanz ein. Niko wird in der 43. Minute im Strafraum gelegt doch der Referee zeigt vorm Strafraum an. Nur Freistoß, brachte nichts ein. In der 44.Minute ein Staakener Konter, der Gegner wird ausgespielt und Micha gleicht aus. In der 50ten Minute fasst sich Totti ein Herz, hält drauf und Stefan mit dem Kopf aber leider vorbei. Power Play in der 54. Minute von Hürriyet Burgund . Eins, zwei Versuche den Ball ins Tor unter zubringen scheitern aber beim Dritten ist der Ball drin.

Schade, ein Unentschieden wäre mehr als gerecht gewesen.

Für Staaken waren im Einsatz: Beutler-Scholz-Schwadtke-Schuelke-Piaskowski-Babenschneider-Posehn-Buda-Alevisos und Schröder.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...