Kantersieg gegen den Malchower SV !

Unsere Gäste vom Malchower SV, die sich im Abstiegskampf befinden und “englische Wochen” hinter sich haben, bekamen es heute mit einer „hungrigen“ Staakener- Elf zu tun. Unser Team ging die Partie beherzt an. Malte Guske setzte den ersten Torschuss ab, der sein Ziel knapp verfehlte (9.). Wenig später bediente Malte Guske den mitgelaufenen Samuel Agyei-Yeboah, der den Ball sicher zur frühen Führung für unser Team im Malchower Tor versenkte (9.). Unser Team presste offensiv und setzte den Gegner ständig unter „Druck“. Trotzdem dauerte es bis zum Führungsausbau etwas. Samuel Agyei-Yeboah schlug einen langen Ball auf J. Kote Lopez, der mit viel Übersicht Sebastian Gigold freispielte. Sebastian Gigold, ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und erhöhte auf 2:0 (25.). Unser Team blieb am „Drücker“. Malte Guske schlug einen öffnenden, diagonalen Ball auf Sebastian Gigold, dessen folgende Eingabe J. Kote Lopez nur knapp verpasste (30.). Wenig später holte M. Eusterfeldhaus den in den Strafraum eingedrungenen J. Kote-Lopez von den Beinen und Schiri Hagemann entschied sofort auf Strafstoß. David Koschnik versenkte den fälligen Elfmeter sicher zur 3:0 Führung (33.). Mit der Führung und den Zuschauern im Rücken, hielt unser Team das Tempo hoch. Sebastian Gigold verfehlte zunächst knapp (35.), ehe J. Kote Lopez von Samuel Agyei-Yeboah freigespielt wurde. J. Kote Lopez blieb „cool“ und vollendete zur Staakener 4:0 Führung (40.). Bis zum Halbzeitpfiff waren die Malchower um Schadensbegrenzung bemüht. Noch vor der Halbzeit zog Dominik Reske aus 14 Metern ab, verfehlte das Gehäuse nur knapp und hatte somit den Führungsausbau auf dem Fuß (42.).

Auch nach der Halbzeitpause blieb unser Team der von Cheftrainer Jeffrey Seitz ausgebebenen Spielweise treu. Mit viel Ballbesitz war unser Team spielbestimmend. Malchow verteidigte kompakter und machte die Räume enger. Unser Team lief in dieser Phase öfter ins Abseits. Die Spielfreude ging bei unserem Team dabei aber nicht verloren. Nach einer Ecke von Marcel Bremer, köpfte J. Kote Lopez zum 5:0 ein (72.). Dann stand Malchow-Keeper P. Kornfeld im Blickpunkt. Bravourös rettete er gegen Gigold und J.Kote Lopez (76./77.). Machtlos war P. Kornfeld dann, als David Koschnik sich gut auf der Außenbahn durchsetzte und Sebastian Gigold bediente. Humorlos verwertete Sebastian Gigold diese Möglichkeit zum 6:0 (77.). Einen „Drauf“ setzte Sebastian Gigold nach einem wunderbaren Zusammenspiel. Dabei setzte sich David Koschnik super auf der Außenbahn durch und schlug eine präzise Flanke auf den zweiten Pfosten. Dort „lauerte“ Marcel Bremer, der das Spielgerät aus der Luft direkt zu Sebastian Gigold weiter leitete. Sebastian Gigold bedankte sich und traf zum 7:0 (81.). Wenig später stand P. Kornfeld wieder im Mittelpunkt. In höchster Not rettete er erst gegen J. Kote Lopez und dann gegen S. Gigold (83.) zur Ecke. Gegen den Kopfball von Florian Wündsch nach der Ecke von S. Gigold war er machtlos und kassierte das 8:0 des SC Staaken (83). Die Gäste gaben nicht auf und kamen in der Schlussphase zum ersten und einzigen gelungenen Angriff. Gegen Djibril N Diaye musste Lukas Hesse per Fußabwehr zur Ecke klären (90.). Nach der sich anschließende Ecke schlug Djibril N Diaye den Ball in unseren Strafraum, der unglücklich zum 1:8-Ehrentreffer ins eigene Tor befördert wurde.

Fazit: Eine gelungene Vorstellung unseres Teams, die dem heutigen Gegner in allen Belangen überlegen waren. Unglücklich, der Ehrentreffer der Gäste, den wir aber verkraften werden. Einziger Wehmutstropfen war die Verletzung von Marvin Kubens, der sich nach einem unglücklichen Sturz eine Schulterverletzung zu zog. Wir wünschen einen schnellen Heilungsprozess !

Torfolge: 1:0 Samuel Agyei-Yeboah (9.), 2:0 Sebastian Gigold (25.), 3:0 David Koschnik (32., FE), 4:0 J. Kote Lopez (40.), 5:0 J. Kote Lopez (72.), 6:0 Sebastian Gigold (77.), 7:0 Sebastian Gigold (81.); 8:0 Florian Wündsch (81.), 8:1 Ehrentreffer durch Eigentor (90.)

Für Staaken zum Einsatz kamen:

Lukas Hesse – Dominik Reske, Ricardo Guske-Foltin, Moritz Mielke, David Koschnik- Malte Guske, Fabian Engel (46. Fabian Dimke)- Sebastian Gigold, Marcel Bremer, Samuel Agyei-Yeboah (62. Marvin Kubens; 72. Florian Wündsch)- J. Kote Lopez

Hier der Link zur von Detlef Krampitz aufgenommenen Pressekonferenz

und hier die von Detlef Krampitz zusammen gestellten Spielausschnitte

Die „Erste Herren“ gratuliert der „Ersten Damen“ zum Aufstieg in die Berlin-Liga. Ein grandioser „Durchmarsch“ !!

Am kommenden Sonntag, den 13.05.18 um 14.00 Uhr muss unser Team beim SV Viktoria Seelow antreten. Noch sind Plätze im Fanbus frei. Interessierte Teilnehmer bitte unter fanbus@sc-staaken.de oder unter 0173/409 99 90 bei Daniel Kujath melden. Wäre das nicht eine  “Reiseüberraschung” zum Muttertag , wovon auch der Vater bzw. beide noch etwas haben ?

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...