Karfreitag 2022…

…endlich wieder das Osterturnier vom SSC Teutonia…

Die Hakenfelder laden ein und sieben bzw. acht Mannschaften sagen zu.

Auch Staaken und gleich mit zwei Teams. Um 10:00 beginnt das Turnier der Ü50er, der einzige Wermutstropfen, eine Mannschaft sagte am Abend zuvor ab, schade. Hertha BSC wurde Sieger Staaken leider nicht aber wir waren die Sieger der Herzen, dafür wurde gefeiert.

Für Staaken waren dabei: Michael-Jens-Ümit-Otti-Muhit-Mario-Mariusz-Kucki-Illus und Hacki.

Das hat Teutonia wieder gut organisiert, Bravo.

Die zweite Veranstaltung (Ü60) mit Staakener Beteiligung war eine Überraschung, eine Premiere in der Geschichte des SC Staaken mit der ersten Staakener Ü60!!!

Hier kämpften um den Pokal 8 Mannschaften:

Falkensee/Finkenkrug                                         Spaki

Westend 01   (späterer Sieger)                          SC Siemensstadt

SW Spandau                                                          SC Staaken

FC Spandau                                                           SSC Teutonia

Die Staakener zum ersten Mal zusammengespielt ärgerten ihre Gegner ganz schön und wurden Gruppensieger mit 7 Punkten und 2:0 Toren (Chrille und Spieker). Großen Anteil daran hatte Walli der aushalf und den Staakener Keeper zu ersetzen. Eine ansehnliche Vorstellung von den Debütanten die dann nur unglücklich das Nachsehen, erst gegen Falkensee/Finkenkrug 0:1 und dann gegen Teutonia 0:1 hatten.

Für Staaken waren dabei: Walli-Harald-Toddi-Stefan S-Posie-Rainer (mit „ai“)-Chrille-Spieker und Babe.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...