Kennt ihr die Aufholjäger aus Staaken?…

Hans Beutler-Niko Alevisos-Jörg Sommer-den Torpedo Kopfballjäger Ralf Ortlieb-Bernd Böhm-Christian Piaskowski-den 9m Killer Deutschmann-Horst Braunsdorf-Ali Abdessemed und Ingo Magar

Was die heute gekämpft haben war SUPER !

Brandenburg hat es von Anfang an mit hohen, langen Bällen versucht und in der 7. Minute hat es dann auch nach einem Einroller und Flanke vors Tor geklappt. 1:0, das 2:0 nach Staakens Ballverlust in des Gegners Hälfte fällt in der 10. Minute. Chancen waren für die Blauen da aber es wollte nicht klappen. In der 25. Minute musste der Kapitän BB verletzt vom Platz und konnte nicht weiter spielen. Um Schadensbekämpfung schwor sich das Team in der Halbzeitpause ein.

Als dann auch noch das 3:0 nach Wiederanpfiff fiel, gab es nicht nur auf dem Platz lange Gesichter auch beim Staakener Anhang (mit vielen Altbekannten) in der Westkurve. Im Gegenzug fällt nach Zuspiel zu Ali ein Kracher zum 3:1. Dann kämpft sich Inge an der rechten Grundlinie durch, passt zurück zu Jockl und der mit einer gefühlvollen Flanke in den 5m Raum wo Ralf Ortlieb wie ein Torpedo angeschossen kam und einköpfte. Brandenburg geschockt, schlägt die Bälle nur noch nach vorn und Staaken kämpft, kämpft um jeden Ball. Inge wird im Strafraum gelegt, keine Frage, schieri zeigt zum Punkt, Strafstoß! Wer schießt? Die Einen gehen zurück in die eigene Hälfte, Otti langsam nach vorn zum Strafraum und Fummi, ganz cool, cooler als COOL legt sich das Spielgerät auf den Punkt und hämmert das Ding rein, Ausgleich. Man könnte, könnte mit dem einen Punkt zufrieden sein aber diese Truppe wollte mehr. Schon weil die Roten Adler langsam müde wurden und verzagten. Eigentlich war schon Schluss aber der Schieri ( garnicht schlecht!) lies weiter spielen da marschiert Staaken nach einem Konter nach vorn und macht tatsächlich den vierten Treffer. Mittlerweile sind schon 60 Minuten +4 vor rüber, zeigt der Schieri, noch eine Minute an. Das lässt sich Staaken in Spiellaune nicht entgehen und macht nach noch einem Konter das 5:3.

Die Torschützen: Lapakis(7‘,10’u 34‘)-Abdessemed(35‘,60+5‘)-Ortlieb(39‘)-Deutschmann(55’u60+4′)

Super Kampftruppe und den Sieg mehr als verdient.

Die nächsten Spiele: 04.06. bei Inter und 11.06. im Sportpark gegen BlauWeiß.  MM

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...