Kevin Otremba hält zwei Elfmeter und wird zum Garant des Auswärtserfolges

Der heutige Gastgeber, die TSG Neustrelitz konnte mit zwei Siegen in die Saison 2020/2021 starten. Trotz guter Leistungen fuhr unser Team, mit nur einem Punkt ausgestattet, nach Neustrelitz. Begleitet wurde unser Team wieder von über 30, mit dem Fanbus angereisten Fans, die für gute Stimmung sorgten und unser Team wieder großartig unterstützten.

Die Partie begann mit viel Respekt voreinander. Den ersten Torschuss gab Justin Neumann für unsere Farben ab. Thomas Veber im Neustrelitz-Tor war jedoch zur Stelle (11.). In der Folgezeit hatten die Hausherren mehr Ballbesitz und kamen durch Tim Kliefoth zur ersten größeren Chance. Sein Abschluss verfehlte jedoch unser Tor (14.). Dann drang ein Neustrelitz-Spieler in unseren Strafraum ein und wurde nach Ansicht von Schiedsrichter Matthias Alm nicht regelkonform gestoppt. Zwangsläufig zeigte Schiri Alm auf den „Punkt“. Neustrelitz-Kapitän Kevin Riechert trat an und verwandelte, allerdings liefen Neustrelitz-Spieler zu früh in den Strafraum. Bei der Wiederholung war Kevin Otremba erneut in der richtigen Ecke und konnte den Elfmeter abwehren (20.). Bitter für die Hausherren, dass Jakob Wartchow im Gegenzug Marcel Bremer gut in Position brachte, der die Kugel eiskalt an Thomas Veber vorbeibrachte und die 1:0-Führung für unser Team erzielte (22.). Die Hausherren blieben zwar spielbestimmend, jedoch war unser Abwehrverhalten heute viel besser. So ging es mit der knappen 1:0-Führung in die Pause.

Nach der Pause war es die TSG Neustrelitz, die die erste Torannäherung hatte. Tim Kliefoth setzte nach einer Ecke seinen Kopfball knapp über unser Tor (48.). Unser Team antwortete mit einer Chance von Efräim Gakpeto, der nach einem schönen Anspiel von Jakob Wartchow am gut reagierenden Thomas Veber scheiterte (50.). In der zweiten Hälfte konnte unser Team trotz verletzungsbedingter Wechsel die Partie offener gestalten. Nach einem tollen Zusammenspiel von Efräim Gakpeto und Higino May Mecha verwandelte letzterer sehr cool zur 2:0-Führung für unsere „Blau-Weißen-Farben“ (57.). Dann kam es zum Laufduell zwischen Tim Lampert und Tim Kliefoth, der im Zweikampf im Strafraum zu Boden ging. (66.). Schiedsrichter Matthias Alm bewertete die Situation erneut als nicht regelkonform und zeigte erneut auf den Elfmeterpunkt. Erneut übernahm Neustrelitz-Kapitän Kevin Riechert Verantwortung und scheiterte vom Punkt erneut an Kevin Otremba. Danach kamen beide Teams noch zu weiteren Tormöglichkeiten. Die eingewechselten Ahmad Selman (78.) auf Staakener-Seite und Raivis Vilumsons (83.) hatten weitere gute Möglichkeiten. Den „Sack zu“ machten dann Efräim Gakpeto und Lovis Steinpilz (90.). Efräim Gakpeto setze sich auf unserer linken Seite super durch und hatte dann den Blick für den freistehenden Lovis Steinpilz, der die Kugel im Tor der Neustrelitzer unterbrachte. Kurz danach war die Partie beendet,

Fazit: Mit einer souveränen Leistung entführt unser Team auswärts bei der TSG Neustrelitz die ersten drei Punkte der Saison 2020/2021. Als Staakener-Anhänger erinnerte man sich an das Heimspiel gegen Tasmania Berlin, wo man das Spiel bestimmte, jedoch ohne Punkte blieb. Heute lag die Effektivität bei unserem Team, das wieder sehr gut von Jeffrey Seitz gut eigenstellt war. Und ein ganz großes Dankeschön an “Pauli”. Du weist schon wofür 🙂

Tore: 0:1 Marcel Bremer (21.); 0:2 Higinio May Mecha (56.), 0:3 Lovis Steinpilz (90.)

Um die ausgewählten Highlights vom „Der Staakener“ (Detlef Krampitz) zu sehen

Es kamen zum Einsatz:

Kevin Otremba – Lukas Kohlmann (54. Louis Guske), David Wartchow, Tim Lampert, Dominik Plohmann- Higinio May Mecha, Lovis Steinpilz – Jakob Wartchow, Marcel Bremer (61. Ferris Freiwald), Justin Neumann (77. Ahmad Selman) – Efräim Gakpeto

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...