Krampf im Abstiegskampf!

Im Nachholspiel beim 1.FC Lok Stendal mussten beide Trainer auf „Stammpersonal“ verzichten. So begann die Partie zerfahren, was sich bis zum Schlusspfiff fortsetzte.

Die erste Torannäherung hatte unser Team durch Jakob Wartchow, doch Keeper Lukas Kycek wehrte zur Ecke, die nichts einbrachte, ab (13.). Es folgte auf beiden Seiten ein wenig strukturiertes Spiel. Eine Balleroberung von Jeremy Eder am gegnerischen Strafraum ergab für Sebastian Gigold eine Einschussmöglichkeit. Aus Nahdistanz traf Sebastian Gigold die Kugel aber nicht richtig (27.). Auf der Gegenseite fiel dann eher aus dem „Nichts“ das 0:1 aus Staakener Sicht. Eine Ecke konnte nicht richtig geklärt werden und gelangte zu Johannes Mahrhold, der mit einem schönen Seitfallschuss in unser Tor traf (29). In der Folgezeit war das Spiel ein „Gewürge“ auf beiden Seiten. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit setzte sich Marcel Bremer noch einmal für unsere Farben durch und traf den Pfosten des Stendaler-Tores. Den abprallenden setzte Ahmad Selman aus Abseitsposition aber über den Balken (45.+1.).

Auch nach der Pause blieb es eine „verkrampfte“ Oberligapartie. Richtige Chancen waren „Mangelware“. So hatte auf Seiten der Gastgeber Niclas Buschke eine Möglichkeit, scheiterte aber an Lukas Hesse. (53.). Auf Staakener-Seite wurde nach Eingabe von Jakob Wartchow ein Schuss von Sebastian Gigold geblockt (65.) und der eingewechselte Erhan Bahceci konnte einen Torwartfehler nicht zum Ausgleich nutzen. Ein Abwehrspieler konnte den Ball noch blocken (76.).

Tore: 1:0 Johannes Mahrhold (29.)

Die ausgewählten Szenen vom Spiel wie immer hier und auf YouTube vom „Der Staakener“ (Detlef Krampitz).

Die anschließende Pressekonferenz auf der facebook-seite vom 1.FC Lok Stendal

Fazit: In einem schwachen Oberligaspiel gewann das glücklichere Team. Beide Teams müssen sich in der Rückrunde gewaltig strecken, um sich tabellarisch nach oben zu orientieren….

Für Staaken zum Einsatz kamen:

Lukas Hesse– David Koschnik (73. Thomas Anner), David Wartchow, Lukas Binting, Deniz Aksakal – Tim Binting, Marcel Bremer – Jakob Wartchow, Sebastian Gigold, Jeremy Eder (79. Moritz Kurras) – Ahmad Selman (68. Erhan Bahceci)

Am kommenden Sonntag, den 24.02.2019 empfängt unser Team im heimischen Sportpark Tennis Borussia Berlin. Anpfiff ist um 13.00 Uhr !! Unser Team benötigt in diesem Spiel dringend Eure Unterstützung!!

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...