Kreuzberg Teil II

Heute kam es zum von einigen “lang ersehnten” Auftritt bei Hilalspor…nach einem Zusammentreffen bei einem Sommerturnier wurden wir von einem Teil der Kreuzberger Jungs zum Einen mit vielen warmen Worten und zum Zweiten auch mit unverhohlener Gewalt bedroht. Irgendwie war das in den letzten Wochen auch im Training präsent und man hatte heute im ersten Durchgang auch bei einigen den Eindruck,dass sie sich mit ihrer imaginären Windel lieber an einem ganz anderen Ort befunden hätten…

Nachdem wir uns den Gegner unter der Woche beim Pokalspiel betrachtet hatten,war eigentlich davon auszugehen,dass sich die -wohl aufgrund der Sommerhitze- “erwärmten” türkischen Gemüter wieder völlig abgekühlt haben.

Genau so war es auch!! Es war von Anfang bis Ende ein äusserst faires Spiel in -auch von aussen- sportlich fairer Atmosphäre!

Einige unserer Akteure trauten diesem Frieden jedoch erst ab dem zweiten Durchgang und wagten dann auch hin und wieder eine angemessene und leidenschaftliche Zweikampfführung…

Nachdem wir vor dieser Partie bei 7 von 9 Spielen -teilweise auch spielentscheidend- von der pfeifenden Meute benachteiligt wurden,gibt es über den heutigen Schiri nur eines zu sagen: CHAPEAU !!!!!

Was der Sportkamerad Nakzszynski heute an der Pfeife bot war von der ersten bis zur letzten Minute ein Bewerbungsschreiben für höhere Aufgaben.

Sachlich,ruhig und ohne Hektik aufkommen zu lassen;sehr souverän in seinen Entscheidungen;darüber hinaus mit viel Fingerspitzengefühl auch im Dialog mit den einzelnen Spielern.

Einfach stark !!!

Kommen wir zum Spiel;wir fingen schwach an,um dann bis zur 30.Minute stark nachzulassen….

Letztlich konnten wir uns in der ersten halben Stunde keine klare Torchance erspielen;darüber hinaus waren unsere Außenbahnspieler fast gar nicht im Spiel,unser Paßspiel war zu behäbig und über das defizitäre Zweikampfverhalten wurde dem geneigten Leser ja bereits berichtet.

Mit dem eigentlich ersten gelungenen Angriff über die linke Seite gingen wir in 34.Minute dann in Führung,in der Entstehung durchaus glücklich,da unsere Flanke von einem Verteidiger per Kopf derartig verlängert wurde,dass unser Stürmer den Ball aus 8,5 Zentimetern nur noch über die Linie drücken mußte.

Was heute von Anfang an bei uns positiv in Erscheinung trat,war ein nahezu fehlerfreies Defensivverhalten! Nach der Gegentorflut der letzten beiden Partien durchaus erstaunlich…

Hoffentlich bleibt das ein Weilchen so… Hilalspor wurde eigentlich während der gesamten Partie keine einzige klare Torchance gestattet…

Im zweiten Durchgang gewannen wir dann auch die Spielkontrolle und hatten auch frühzeitig die Möglichkeit das Spiel für uns zu entscheiden.

Wäre aber wohl zu einfach gewesen….

Es dauerte letztlich bis 12 Minuten vor Schluss,als wir einen berechtigten Foulelfmeter zum 2:0 Endstand einnetzen konnten.

3 äusserst wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt … auch unter der Prämisse,dass die nächsten beiden Spiele gegen den Dritten und Vierten der Tabelle stattfinden!

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...