Mahlsdorf wollte den Sieg ein bisschen mehr..!

Von Beginn an entwickelte sich ein rassige, spannende Oberliga-Partie, die bei bestem Wetter nur 89 zahlende Zuschauer anlockte.

In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams und konnten sich kaum gegen die gegnerischen Abwehrreihen durchsetzen. Dabei kamen auf Mahlsdorfer-Seite Christopher Skade (5.) und Christoph Zorn (20.) sowie auf Staakener-Seite Efräim Gakpeto (9.) noch am gefährlichsten in die Nähe des gegnerischen Tores. Torlos, und dem Spielverlauf entsprechend, ging es in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit setzte sich der „Abnutzungskampf“ fort. Unsere Gäste waren jedoch einen Tick zielstrebiger. Zunächst versenkte Christoph Zorn das Spielgerät in unserem Tor, wobei seinem Treffer wegen einer vorherigen Abseitsstellung, die Anerkennung versagt wurde (50.). Wenige Minuten später geriet unser Team dann doch in Rückstand. Mahlsdorf kombinierte sich gut durch und Christian Preiß nutzte, am zweiten Pfosten stehend, die Möglichkeit und brachte sein Team mit 1:0 in Führung (53.). Ehe sich unser Team richtig schütteln konnte, flankte Kay Michel genau auf den Kopf des freistehenden Kevin Stephan, der Kevin Otremba keine Chance ließ (58.). Danach agierten die Gäste sehr clever und ließen unser Team, in der weiterhin intensiven Partie, wenig zur Entfaltung kommen. Mit neuen Kräften versuchten beide Teams für neuen Schwung bzw. Entlastung zu sorgen. In der Schlussphase ging es nochmal „heiß“ her. Kevin Stephan setzte einen Schuss an den Pfosten und der eingewechselte Nils Stettin konnte den Abpraller nicht an Louis Guske und Franz Bobiewicz vorbeibringen, die das Spielgerät mit vereinten Kräften vor der Linie klärten (89.). Die letzte Chance zum Anschlusstreffer für unser Team hatte Sebastian Gigold mit einem Freistoßhammer, den Niklaas Seifarth aus dem „Angel“ holte (92.). Kurz danach wurde die spannende Partie beendet.

Torfolge: 0:1 Christian Preiss (53.), 0:2 Kevin Stephan (58.)

 

Bewegte Bilder vom Spiel und der anschließenden Pressekonferenz von „Der Staakener“

 

Zum Einsatz kamen:

Kevin Otremba –Louis Guske, Franz Bobkiewicz, Tim Lampert, Fabio Hackbarth (68. Dominik Plohmann) – Ferris Freiwald, Jeongyeop Bae – Patrice Epale Otto, Lovis Steinpilz (61. Ahmad Selman), Denis Barcic (61. Sebastian Gigold) – Efräim Gakpeto (80. Justin Neumann)

 

Fazit: Eintracht Mahlsdorf brachte uns in dieser Saison die erste Heimniederlage bei. Dabei entführten sie verdient die 3 Punkte aus dem Sportpark Staaken, da sie den Sieg einen „Tick“ mehr wollten und nach der 1:0-Führung cleverer agierten.

 

Am kommenden Samstag, den 23.04.2021 um 14.00 Uhr muss unser Team beim RSV Eintracht 1949 (Heinrich-Zille-Str. 32, 14532 Stahnsdorf) antreten. Die Stahnsdorfer könnten bei einem Erfolg nach Punkten mit unserem Team gleichziehen.

Unser Team würde wieder sehr sich freuen, wenn die Staakener-Fans uns in Stahnsdorf unterstützen würden.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...