Mit einer 1:5 Niederlage verabschieden wir die Saison 2018/19…

…und uns gleichzeitig aus der Verbandsliga. Der Abstieg, mit 13 Punkten und 30:86 Tore war nicht erst heute, der begann schon vor der Rückrunde mit der Personalmisere.

Die Sensation, ein Sieg gegen NSF war auch nicht zu erwarten aber das Ergebnis war zu hoch.

Der Schock, ein Aufsetzer in der zweiten Minute zum 0:1 brachte uns nicht so richtig aus dem Konzept. Denn fortan spielten wir gut mit und hatten einige gute Chancen die aber nicht genutzt werden konnten. Kurz vor der Halbzeit folgt allerdings das 0:2 nachdem nicht, oder zu spät angriffen wurde.

So schnell wie das 0:1 zum Beginn, fiel kurz nach Wiederanpfiff der Anschlusstreffer. Ingo rollt an der rechten Seite Höhe Mittellinie ein und spurtet. Niko bekommt den Ball, vorbei an zwei Mann und flankt hoch vors Tor. Ingo steigt hoch mit dem Kopf, setzt nach und drin ist er. Großchance für Staaken in der 40. Min. aber 2 Mann verstolpern gleichzeitig. In der 45.Min. wieder eine Chance aber verfummelt. Staaken ist weiter am Drücker, verliert aber in der 47.Min den Ball in der NSF Hälfte und im anschließenden Konter fällt das 1:3. Die Nr. 4 verwandelt in der 52. Minute einen Foulelfmeter zum 1:4 und die Nr. 9 macht in der 54. Minute das 1:5. Turbulent die letzten zwei Minuten, Staaken versucht nochmal Resultats Verbesserung aber es will einfach nichts mehr klappen.

Die Torschützen: 0:1Macke(2‘)-0:2Maron(29‘)-1:2Magar(32‘)-1:3Maron(41‘)-1:4Michels(FE-52‘)-1:5Salah(54‘)

Für Staaken waren im Einsatz: Michael Walther-Jörg Sommer-Niko Alevisos-Bernd Böhm-Christian Piaskowski-Detlef Deutschmann-Oliver Münchow-Ingo Magar und Jens Fechner.

Bernd Böhm und Jochen Hermann verlassen uns. Danke für die “Abschiedsrunde” in der Kabine wir wünschen alles Gute

MS

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...