Mit gemischten Gefühlen nach Wartenberg um Siegen zu müssen…

…Wartenberg Eins(1), Staaken Vier(4)! Und nun kommen die Mathematiker, Rixdorf hat zwei Spiele weniger.

Staaken hat sofort die Führungsrolle übernommen aber die „Grünen“ waren in ihren Einzelaktionen nicht immer ungefährlich. Dafür stand das Team um Kapitän Marcus Hackbarth fast immer sattelfest. Selbst der „Ü60“ Spieler diesmal in der Abwehr stehend musste mitunter alles geben. Unterbrochen wurde die Partie mehrmals weil vom Parallelspiel das Spielgerät auf‘s Spielfeld rollte. Das gab den Falkenbergern Gelegenheit mal Luft zu schnappen denn man spürte deutlich dass die Kraft nachließ. Ab der 18ten Minute wurde dann mal Ernst gemacht, Norbert Assmann schießt aus ca. 20m ab der TW kann nur abklatschen aber ein Mittelstürmer steht da wo er sein soll. 1:0 aus Staakener Sicht. Das zweite Tor resultiert aus einer Ecke von links, endlich mal kurz und quer gespielt. Norbert-Steini-Norbert und Steini Tor.

Halbzeit, Staaken liegt 2:0 vorn.

Die Zweite Hälfte gleicht der Ersten, schöne Spielzüge und das dritte Tor wieder super, sehenswert herausgespielt. Marcus Hackbarth zu Norbert der verlängert zu Marco Steinhäuser, umspielt einen WSVer, einen Zweiten und von der Grundlinie der Torlinie entlang zu Norbert am langen Pfosten, 3:0. Der Schönheitsfehler das 1:3 dafür der vierte Treffer nach dem Norbert, Hacki bedient und der hämmert den Ball aus großer Entfernung ins Netz.

Super Spiel, super Sieg warum nicht früher und öfter so?

Die Torschützen:0:1 Norbert Leuzzi(18‘)-0:2Marco Steinhäuser(22‘)-0:3Norbert Leuzzi(33‘)-1:3Jörg Schaffranke(43‘) und 1:4Marcus Hackbarth(57‘)

Für Staaken waren dabei: Hans Beutler-Bernd Böhm-Karsten Assmann-Marco Steinhäuser-Muhit Ufak-Marcus Hackbarth-Norbert Leuzzi-Klaus Arndt und Christian Piaskowski

Am Mittwoch den 08.Juni das letzte Spiel der Zweiten gegen Frohnau im Sportpark, bitte um zahlreiche Unterstützung.                                 Manne

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...