Mit nur einem Auswechsler das 0:0 bis zur Halbzeit gehalten…

…dann, ging gar nichts mehr weil einer ganz ausfällt also durchspielen.

Verteiltes Spiel mit mehr Spielanteile für Staaken. TSC hat vier (4) Auswechsler und sie machten regen Gebrauch davon wobei Staaken nur sporadisch wechseln kann und ab der 23. Minute heißt es: „durchspielen für alle“

Halbzeit Unentschieden 0:0.

In der 38. Minute rennt ein Friedenauer seinem Gegenspieler davon und was macht der Staakener? Bleibt stehen. Die Nummer 8 spielt die freie Nummer 10 an 1:0 für Friedenau. Wir haben mehr Chancen als der Gegner aber Pias und Klopsis bemühen werden nicht belohnt.

Beste Spieler in der Verteidigung und im Aufbau:“ Jens und Karsten“!

In der 55. Minute die größte Staakener Chance doch leider vergeben dafür kontert uns der TSC aus und macht das 2:0 zu seinen Gunsten.

Schade, ein Unentschieden wäre dem Spielverlauf gerecht gewesen aber man kann nicht alles haben wenn der Gegner zwei Tore besser ist.

Manne

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...