Neues von der U17

Die Erste Niederlage …
Niederlagen… Ich mag Sie nicht, Sie neigen dazu einem das Wochenende zu versauen, weil in uns der natürliche Instinkt steckt, gewinnen zu wollen. Na gut, aber auch daran muss man sich gewöhnen, denn Niederlagen gehören zum Sport dazu. Wichtig ist nur, was lernt man daraus und welche Erkenntnis nimmt sowohl das Trainerteam, als auch jeder einzelne Spieler aus dem Spiel mit?
Dieses Mal spielten wir gegen unsere Freunde vom SV Empor. Im Gegensatz zu uns, eine mit fast ausschließlich älteren Jahrgängen besetzte Mannschaft! Was dieser Aspekt mit dem Spiel zu tun hat? Naja, in diesem Alter kann ein Lebensjahr im körperlichen Bereich einen großen Unterschied machen. Wie würden wir uns jetzt gegen einen robusten Gegner anstellen? Gerade die beiden Innenverteidiger und die Zentrumspieler vom SV Empor, haben es unseren Aufbauspielern und unserer Offensivabteilung immer wieder schwergemacht. Leider haben wir es nicht geschafft uns wie gewohnt mit spielerischen Lösungen durchzusetzen. Aber genau das ist bzw. sollte der Weg in Zukunft sein, um unsere Spiele erfolgreich zu gestalten! Gerade zwischen der 15. und 25. Minute fanden wir uns in einer Druckphase wieder, in der uns Neo mit zwei richtig guten Rettungstaten die null festhielt. Mit zunehmender Spieldauer konnten wir uns immer besser an die robusten Unterschiede gewöhnen und konnten das Spiel in unsere Kontrolle bringen. Leider sprang aus den 3 Ecken in dieser Phase nichts Zählbares heraus! Da Empor ebenfalls keine weiteren Möglichkeiten hatte, marschierten wir mit einem 0:0 in die Halbzeit.
In der Halbzeit haben sich die Jungs erstmal ausreichend gestärkt, geraden mit dem großen Platz von Empor, mussten sich unsere Jungs erst anfreunden.
Die 2. Halbzeit startet brisant! Empor konnte eine Ecke gut reinbringen und mit dem Kopf Richtung Tor bewegen, hier stand Jannis dann zum Glück goldrichtig und hielt uns im Spiel. Im direkten Gegenzug sollte sich eine Riesenchance für uns auftuen. Alleine vor dem Tor stehend, hat Florian leider nur den Torwart getroffen, das hätte die Führung sein können. Wobei man sagen muss, der Torwart von Empor war schon nee Granate und hat auch einen großen Anteil am Erfolg seiner Mannschaft. Naja und wie es im Fußball nun mal so ist, wer vorne seine Chancen nicht macht, findet sich oft in der Situation wieder das der Gegner im Umkehrspiel eine kleine Unachtsamkeit ausnutzt und in Führung geht. So auch in der 50 Minuten, nach einem schönen Diagonalpass konnte der Flügelspieler das 1:0 für Empor machen.
Das Spiel plätscherte jetzt lange Zeit vor sich hin, erst in der 70 Minute gab es einen Aufreger, der Torwart von Empor hat einen Rückpass mit der Hand aufgenommen. Aus 3 Metern einen Freistoß – die Chance zum Ausgleich – aber leider hatten wir kein Glück und so sollte das unsere letzte Chance im Spiel gewesen sein. In der anschließenden Drangphase hatten wir keine weiteren Möglichkeiten mehr und mussten uns mit der Niederlage abfinden.
Das nächste Spiel steht an und wir begrüßen unser Freunde aus Reinickendorf die „Füchse“ stellen sich am Sonntag im Sportpark vor. Bis dahin werden wir weiterarbeiten, damit der erste Sieg bejubelt werden kann. Wir glauben fest daran, wenn das Team weiter so engagiert bleibt!
In diesem Sinne
Beste Grüße
Euer Trainerteam
Aufstellung: Neo, Fatih, Florent, Luca, Kuba, Amir, Florian, Max, Elias, Alex, Mika
Jannis, Jacob, Luca, Ronen, Ozan, Julian

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...