Neues von der U17

Der 6. Spieltag sollte uns dieses Mal zu unseren Sportfreunden nach Köpenick führen! Der Bezirk Treptow-Köpenick liegt im Südosten von Berlin, am Zusammenfluss von Spree & Dahme. Aus unserer Sicht hatten wir eine sehr lange Anreise, man kann auch sagen, von einem Ende der Stadt zum anderen! Aber das nur am Rande…..
Diese Reise sollte sich für uns lohnen, da wir auswärts drei wichtig Punkte für uns buchen konnten. Wir erzielten ein Ergebnis, was eigentlich deutlich ausfiel, jedoch einige Fragen offen ließ! Wir waren zwar spielerisch über die gesamte Dauer des Spiels überlegen, jedoch hatten wir in der ersten Halbzeit die eine oder andere Situation, in der wir einige Dinge falsch interpretierten! Nach unserer Führung durch Jannis in der 11. Minute mussten wir mit ansehen, wie unsere Freunde aus Köpenick durch ein – sagen wir mal so “ Missverständnis“ einen Treffer erzielten! Hier waren wir im Verbund etwas zu nachlässig, frei nach dem Motto: Nimm Du ihn, ick hab ihn sicher! Das Ding wird noch in die Annalen der Vereinsgeschichte des SC Staaken eingehen. Aber wir hatten ja neben allen anderen einen sehr gut aufgelegten Mitspieler an Bord, der einen unglaublichen Lauf an diesem Wochenende hatte und drei Treffer erzielte. In der 21.Minute konnte erneut Jannis zum 1:2 unsere Führung ausbauen, die allerdings nicht lange anhalten sollte. Wir waren im Spiel nach vorne etwas fahrlässig und so konnte Köpenick einen klassischen Konter zum 2:2 nutzen! Ärgerlich….
Aber wie bereits erwähnt, hatte wir an diesem Tag genug Ehrgeiz und konnten durch Alex in der 40.Minute mit 2:3 in Führung gehen.
Pause! Wir konnten uns sammeln und überlegen, wie wir die Halbzeit besser angehen und Fehler vermeiden.
Zu Beginn der zweiten Hälfte mussten wir uns zunächst einer hochmotivierten Köpenicker Mannschaft entgegenstellen. Hier hatte offensichtlich der Trainer vom Gegner die richtigen Worte gefunden. Köpenick überraschte uns mit gutem Pressing und hoher Laufbereitschaft, mit der wir so nicht unbedingt gerechnet hatten und so mussten wir bis zur 50.Minute ordentlich gegenhalten. Jetzt sollte sich unser Training langsam bezahlt machen. Auf dem großen Rasenplatz, der deutlich zu hoch war, machte sich bei Köpenick ein Kräfteverschleiß bemerkbar und wir konnten mit zunehmender Spielzeit das Geschehen auf dem Platz wieder an uns reißen. In der 59.Minute war es erneut Jannis, der mit seinem dritten Treffer zum 2:4 den Vorsprung ausbaute. In der 63.Minute konnte Alex mit dem 2:5 den Schlusspunkt setzen und dafür sorgen, dass wir die letzten Minuten gelöst weiterspielen konnten. Wir hatten zwar noch die eine oder andere Chance, jedoch hatte Köpenick noch einen richtig guten Torwart in ihren Reihen, der zum Schluss seine Kasten sauber hielt.
In dieser Woche stehen noch zwei weitere Herausforderungen auf dem Zettel, die es gilt nach Möglichkeit erfolgreich zu gestallten.
Im Pokal treffen wir auf den Landesliga Spitzenreiter SV Rot-Weiß Viktoria Mitte ( nach Redaktionsschluss liegt nur das Ergebnis vor : Rot-Weiß Viktoria Mitte : SC Staaken 1:3 ) und in der Meisterschaft besuchen wir unser Freunde vom Kühlen Weg, die U17 von Tennis Borussia. Auf dieses Spiel freuen wir uns alle und hoffen am Samstag auf tolle Unterstützung!
In diesem Sinne
Euer Trainer & Betreuerteam
Aufstellung: Neo, Luca, Max, Fatih, Jannis, Florian, Elias, Kuba, Florent, Alex, Mika, Yannik, Julian, Amir, Ronen, Lenny, Ozan

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...