Niederlage nach drei Erfolgen

Am heutigen Tag empfingen wir mit dem TSV Mariendorf 1897 ein Spitzenteam der Landesliga, das bisher erst einmal in dieser Saison als Verlierer vom Platz ging. Um es vor weg zu nehmen, dies blieb auch heute so. Unsere Gäste nahmen das „Heft des Handelns“ in die Hand und wir hielten dagegen. Es dauerte bis zur 20. Spielminute, bis Mansour Hamidi den TSV in Führung brachte. Auch im weiteren Spielverlauf blieben die Gäste spielbestimmend, konnten aber erst kurz vor der Halbzeit durch Pascal Matthias auf 2:0 erhöhen (42.).

In der zweiten Halbzeit blieben die Kräfteverhältnisse gleich und unser junges Team wehrte sich weiter. Unter dem Strich gestatteten wir unseren Gästen in zweiten Durchgang nur noch einen Treffer durch Manuel Marschel (77.).

Torfolge: 0:1 Mansour Hamidi (20.), 0:2 Pascal Matthias (42.), 0:3 Manuel Marschel (77.)

Fazit: Nachdem wir zuletzt dreimal gewinnen konnten, gingen unsere Gäste heute verdient als Sieger vom Platz und wurden damit ihrer Favoritenrolle gerecht. Wir bleiben im Mittelfeld der Tabelle und liegen damit, trotz der Niederlage, weiterhin im “Soll”.

Für Staaken kamen zum Einsatz:

Sebastian Paul – Ricardo Guske, Yannick Salat (46. Tobias Schleyer), Simon D. Evotche, Nico Rohdes, Niklas Schlicht, Patrick Lehmberg (82. Sebastian van Loosen), Tristan Niemann (87. Thomas Rabe), Nahum Wellot Samba, Theo Prümke, Thiemo Gröschel

 

Am kommenden Sonntag, den 28.11.2021 hat unser junges Team die nächste schwere Aufgabe vor der Brust und muss beim Tabellenführer BFC Preussen antreten. Anpfiff im Preussen-Stadion (Malteserstr. 24, 12249 Berlin) ist um 13.00 Uhr. Wir würden uns über Unterstützung freuen.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...