Obwohl gekämpft, Wittenauer zu stark für Team 2…

…das ist der erste Aufstiegskandidat!

Concordia war stark, zu stark an diesem sehr kalten Montagabend für Staaken II und hat verdient gewonnen. Vielleicht etwas zu hoch und der frühe Treffer hat das Staakener Team doch etwas geschockt. Es wurde zwar dagegen gehalten doch mit der Cleverness eines ehemaligen Verbandsligisten erspielten sich die Wittenauer immer mehr Spielanteile. Nach dem 0:2 gelang Seyfettin Aksakal nach erkämpftem Ball der Anschlusstreffer. In der 15.Minute gibt der Schiedsrichter einen unberechtigten 9m für den Wittenauer SC. Andreas Enge pariert diesen scharf geschossenen Ball und wehrt ihn zur Ecke ab. Die Antwort ist nach einem Konter das 1:3. Mit 1:4 geht’s in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt fällt dann auch sehr schnell Tor Nr. 5 bevor Feridun Solak nach gutem Zuspiel von Seyfe den zweiten Treffer erzielt. Concordia erhöht noch auf 2:6 und 2:7.

Fazit, Keine Schande Staaken hat gut gespielt aber Concordia Wittenau war einfach besser und ist bestimmt der erste Aufsteiger der Staffel 2.

Für Staaken waren im Einsatz: Andreas Enge-Andreas Buda-Mario Schwadtke-Karsten Rückheim-Jörg Lenz-Hans Beutler- Seyfettin Aksakal-Andreas Schwenke und Feridun Solak.

Micha Babenschneider, alles Gute zu deiner bevorstehenden OP, TOI TOI TOI

MM

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...