Punkteteilung gegen gute Lankwitzer

Mit einer Auftaktniederlage im Gepäck reiste der 1.FC Wacker Lankwitz in Staaken an. Unser Team tankte im Ortsderby beim 4:0 gegen den SC Gatow Selbstvertrauen auf.

Unseren Gästen aus Lankwitz merkte man an, dass sie sich für die Niederlage im ersten Spiel revanchieren wollten. Sofort stand Alexander Starke in unserem Tor im „Brennpunkt“ und entschärfte einige brenzlige Situationen. Immer wieder lief unser Team nach unnötigen Ballverlusten in Kontersituationen, in denen wir nicht schnell genug hinter den Ball kamen. Unsere Angriffe wurden in Ansätzen gut vorgetragen, „verpufften“ aber vielfach oder Wacker-Keeper Tim Wolter war zur Stelle. Torlos ging es in die Halbzeitpause.

Die Gäste hatten nach Wiederanpfiff die ersten großen Möglichkeiten, doch Alexander Starke blieb gegen Majuran Kesavan (48.) und Florian Kozik (51.) der Sieger. Wenig später prüfte Daniel Blum aus aussichtsreicher Position Wacker-Keeper Tim Wolter, der den Ball abwehren konnte (54.). Nach dem Spielverlauf eher überraschend traf Lars Kobus, der sich gut gegen drei Gegner durchsetzte, zum 1:0 für unsere Farben ins Netz (59.). Wacker schüttelte den Rückstand schnell ab und konnte durch Marcel Knaack ausgleichen (67.). Nach einem bösen Staakener-Ballverlust zirkelte er aus 30 Metern den Ball über den mitspielenden, machtlosen Alexander Starke zum verdienten 1:1-Ausgleich ins Tor. Nach dem Ausgleich wirkten die Gäste druckvoller, bis die schönste Kombination des Spiels unsere 2:1-Führung bedeutete (89.). Malte Guske spielte den startenden Lars Kobus mit einem Pass in die Tiefe an, der mit einem Querpass Hyungkyoon Kim im Wacker-Strafraum bediente, der die Kugel im Wacker-Netz versenkte. Wer als Staakener dachte, dass die nach einer gelb-roten Karte in Unterzahl spielenden Gäste (81.) aufgeben, hatte sich getäuscht. In der Nachspielzeit war es erneut Marcel Knaack der nach einer Ecke den Ausgleichstreffer zum verdienten 2:2-Endstand erzielen konnte (90.+2.), ehe Schiedsrichter Brian-Daryl Coeli, die nicht einfach zu leitende Partie abpfiff.

Fazit: Alexander Starke hielt unser Team heute mit einer großartigen Leistung im Spiel und vereitelte einige „Hochkaräter“ der Gäste. Mit einer effektiven Chancenverwertung konnten wir zweimal in Führung gehen. Letztlich gelang unseren Gästen aber in der Nachspielzeit noch der verdiente Ausgleich.

Für Staaken kamen zum Einsatz:

Alexander Starke – Ricardo Guske, Yannick Salat, Malte Guske, Lars Kobus (89. Kaspar Döring), Hyungkyoon Kim, Thiemo Gröschel, Niklas Schlicht, Lennard Kiesow (88. Sebastian von Loosen), Daniel Blum, Emmanuel Imasuen

Am kommenden Sonntag, den 29.08.2021 muss unser Team zum nächsten Ortsderby beim SSC Teutonia Spandau antreten. Anpfiff im Stadion Hakenfelde (Kunstrasen, Hakenfelder Str.29, 13587 Berlin) ist um 13.00 Uhr…..Teutonia-Trainer Matthias Wolk hat die heutige Partie beobachtet 😉

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...