Punktgewinn gegen den Tabellenführer !

Vor 162 zahlenden Zuschauern zeigte unser Team eine gute Reaktion auf die Niederlage bei Lichtenberg 47.

Optik Rathenow hatte durch Murat Turhan bereits nach zwei Minuten ihre erste Torchance und konnte durch ihren Torjäger wenig später nach einer schönen Eingabe mit 0:1 in Führung gehen (6.). Unser Team zeigte sofort eine Reaktion und konnte mit demselben Spielzug postwendend nach einer guten Vorarbeit von Steffen Voigt durch Sebastian Gigold zum 1:1 ausgleichen (8.). Also ein munterer Beginn ! Auf beiden Seiten ergaben sich gute Möglichkeiten zur Führung. Beide Torhüter waren aber auf dem Posten oder die Abschlüsse verfehlten ihr Ziel. So schoss Sebastian Gigold knapp über das Gästetor (12.) oder Murat Turhan kam nach einem Knaller von Jerome Leroy und einer Faustabwehr von Lukas Hesse nicht richtig an den Ball (16.). In einer intensiven Partie boten sich dem Tabellenführer danach die besseren Chancen. Zwischen der 25. und 27. Spielminute brannte es in unserem Strafraum „lichterloh“. Unsere Abwehr verhinderte den Einschlag und ließ sich davon nicht beeindrucken. Wenig später prüfte Samuel Agyei-Yeboah mit einem satten Schuss in den Winkel Bjarne Rogall, der das Spielgerät aus dem Winkel zur Ecke kratzte (31.). Aus der folgenden Ecke ergab sich die nächste Chance für unser Team. J. Kote-Lopez scheiterte aus Nahdistanz an Bjarne Rogall (32.). Beide Teams boten den Zuschauern eine gute Oberliga-Partie und es ging nach der Chancenverteilung mit einem verdienten Unentschieden zur Pause.

Nach der Pause wurde die Partie intensiv weiter geführt. Zunächst hatte J. Kote-Lopez die Möglichkeit aus spitzem Winkel unser Team in Führung zu bringen. Bjarne Rogall war aber per Fußabwehr zur Stelle (56.). Danach erspielte sich der Tabellenführer optische Vorteile, konnte diese aber auf Grund unserer gut stehenden Defensive nicht in Tore umsetzen. Die größte Chancen hatte zu diesem Zeitpunkt Jerome Leroy, dessen Ball an unseren Pfosten ging (62.). Louis Guske und Lukas Hesse bereinigten gemeinsam die Situation und dann rette Lukas Hesse gegen Murat Turhan aus Nahdistanz (68.). Trotz dieser „Hochkaräter“ hielt unser Team dagegen. In einer offensiven Phase unseres Teams setzte der Tabellenführer einen „Nadelstich“ und kam mit einem gut vorgetragenen Konter durch den nicht im Abseits stehenden Caner Özcin zur 1:2-Führung (80.). Auch dieser Rückstand hinderte unser Team nicht weiter daran offensiv zu agieren. Dieser Einsatz wurde in der Nachspielzeit durch einen Treffer von Louis Guske, der zum 2:2-Endstand traf, mehr als belohnt (90. + 3.)

Fazit: Nach der Niederlage bei Lichtenberg 47 zeigte unser Team in einer intensiven Partie gegen den Tabellenführer die richtige Reaktion und behielt zu Recht einen Punkt im Sportpark Staaken. Insofern war mein Fazit schon o.K, auch wenn ich Ingo Kahlisch vorgegriffen habe (nochmals Sorry Ingo Kahlisch 😉 )

Torfolge: 0:1 Murat Turhan (6.), 1:1 Sebastian Gigold (8.), 1:2 Caner Özcin (80.); 2:2 Louis Guske (90.+ 3.)

Für Staaken zum Einsatz kamen:

Lukas Hesse – Louis Guske, Dominik Reske, Tim Lampert, Steffen Voigt – Tim Binting (84. Marvin Kubens) , Fabian Engel – Sebastian Gigold, Marcel Bremer, Samuel Agyei-Yeboah (72. Philipp Schulz) – J. Kote- Lopez

 

Hier der Link zu den von Detlef Krampitz aufgenommenen Spielszenen

Hier der Link zur von Detlef Krampitz aufgenommenen Pressekonferenz

Beim nächsten Meisterschaftsspiel muss unser Team am 31.03.18 zum Torgelower FC Greif reisen. Anpfiff ist um 14.00 Uhr. Bitte denkt an die Busreservierung! Unser Team benötigt auch Auswärts Eure Unterstützung !!! Ihr wart heute super !

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...