“Punktlos” in Strausberg!

Nach den guten Start in die Saison wollte unser Team auch am Freitagabend, unterstützt von rund 80 mitgereisten Fans (von insgesamt 146 Zuschauern) beim FC Strausberg punkten.

Der Gastgeber hatte aber etwas dagegen. Schon früh gerieten wir in Rückstand. Eine Flanke in unseren Strafraum konnte nicht entscheidend geklärt werden, so dass die Strausberger in Ballbesitz blieben. Die zweite Eingabe erreichte im Zentrum Anton Hohlfeld der zum 1:0 für die Hausherren einnetzte (6.). Vom Rückstand hatte sich unsere Mannschaft noch nicht erholt, da gelang den Strausbergern nach gleichem Muster durch Felix Angerhöfer das 2:0 (8.). Nach dem turbulenten Beginn beruhigte sich das Spiel. Die Hausherren ließen die Kugel immer wieder über die Außenbahnen laufen und unsere Abwehr war heute nicht so „sattelfest“ wie gewohnt. Unser Team versuchte es mit langen öffnenden Bällen und kam durch Marcel Bremer (12.) und nach Eingabe von Sebastian Gigold durch Tim Binting (20.) zu Möglichkeiten. Kenan Günaydin und Marvin Jäschke konnten aber klären. Ein schneller Konter der Strausberger brachte ein Durcheinander in unserem Strafraum. Dominik Plohmann versuchte mit einem langen Bein zu klären, was nicht gelang. Schiri Kevin Eckert entschied nach kurzer Überlegung auf Strafstoß, den Felix Angerhöfer zum 3:0 versenkte (24.). Bis zum Halbzeitpfiff blieb Strausberg das bessere Team. Unser Team wirkte in der ersten Halbzeit nicht frisch und war insbesondere bei Angriffen über die Flügel sehr anfällig und konnte Lücken im Mittelfeld nicht schließen.

Mit Wiederanpfiff und der Unterstützung der Staakener Fans im Rücken schob unser Team höher und kam dadurch besser ins Spiel sowie zu mehr Offensivaktionen. Strausberg mit der beruhigenden Führung im Rücken lauert auf schnelle Gegenstöße. Ein schöner Ball in die Spitze auf Sebastian Gigold, der das Spielgerät gekonnt über den herauseilenden Marvin Jäschke hob, bedeute das 1:3 für unser Team (54.). Anschließend machte unser Team das Spiel und versuchte das Ergebnis zu verbessern. Das gelang bis zum Schlusspfiff nicht, auch wenn der Gegner ab der 71. Spielminute wegen einer gelb-roten Karte in Unterzahl spielte, da die Angriffe letztlich doch zu wenig Durchschlagskraft hatten.

Fazit: Eine verdiente Niederlage gegen die heute besseren Strausberger. Nun heißt es wieder “Mund abwischen” und sich auf den nächsten Gegner (Hertha 06 am 02.09.18 um 14.00 Uhr in der Sömmeringstr.) vorzubereiten. Ein ganz dickes Lob an unsere Fans, die auch in Anbetracht der Niederlage unser Team immer lautstark unterstützten und zumindest den Fan-Sieg ersangen 🙂

Torfolge: 1:0 Anton Hohlfeld (6.), 2:0 Felix Angerhöfer (8.), 3:0 Felix Angerhöfer (24., FE), 3:1 Sebastian Gigold (54.)

Für Staaken zum Einsatz kamen:

Lukas Hesse – David Koschnik, Moritz Mielke, Tim Lampert, Dominik Reske – Sebastian Gigold, Marc Reichel, Tim Binting (72. Samuel Agyei-Yeboah), Marcel Bremer, Dominik Plohmann (33. Jeremy Eder) – Erhan Bahceci (46. Marco Schultz)

Höhepunkte der Partie hat Detlef Krampitz (“Der Staakener”) wieder  zusammen gestellt 

Auch die anschließende Pressekonferenz hat Detlef Krampitz festgehalten

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...