Spaki entschied das Testspiel glücklich für sich…

Ein, von Beginn an rasantes Spiel von beiden Mannschaften mit Chancen auf beiden Seiten die jedoch nicht zum Torerfolg führten. Beide Torhüter verhinderten ein weiteres an Treffer. Jeweils auf der einen und auf der anderen Seite rettete der Pfosten einen Rückstand. Staaken hatte im ersten Durchgang leichte, spielerische Vorteile doch mit einem 0:0 ging man in die Halbzeitpause.

Gleich nach dem Wiederanpfiff übernahm das blaue Team wieder die Oberhand und kam in der 32. Spielminute nach herrlichem Zusammenspiel von Niko, Inge und mit dem Torabschluss vom freigespielten Ali zum Torerfolg. Dann verflachte das Spiel, und Staaken fand die Linie nicht mehr. Folglich kam Spaki, nachdem man das Spielgerät hinten nicht weg bekam durch Thomas Kleineberg zum Ausgleich. Nun sind beide Teams bemüht den Siegtreffer zu erzielen was Spaki durch Helge Brand in der 49. Minute gelang.

Trotz der Verletzungen von der Nummer 10 (konnte weiter spielen), Falke kam zum zweiten Durchgang nicht mehr auf’s Spielfeld und Niko musste ab der 50. Min. den re. Töppen ausziehen konnte nicht mehr weiter spielen, war es eine faire Begegnung.- Gute Besserung.

Das Staakener Team: Beutler-Falkenberg-Ortlieb-Boehm-Alevisos-Deutschmann-Braunsdorf-Abdessemed und Magar

Am nächsten Montag, 12. 02. um 19:30 Uhr kommt SSV Köpenick Oberspree zum Pokalspiel in den Sportpark.

Das Team freut sich auf Unterstützung.                                     MM

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...