Staaken kann gegen “Inter” einfach nicht gewinnen…

…dabei waren wir sooo dichte dran. Wir hatten uns so viel vorgenommen, wussten aber, es wird schwer werden. Die Schwarzblauen wirbelten auch gleich los doch wir hielten dagegen. Die Schöneberger machten ihr Spiel mit ständigem Positionswechsel und Staaken spielerisch. Einziges Staakener Manko, zu viele Abspielfehler und so ging man dann mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Wer jetzt das erste Tor erzielt gewinnt sagte eine Stimme. Wir hofften, dass wir das wären. Zum Anfang des zweiten Durchgangs nimmt Ali seinem Gegenspieler den Ball ab, läuft einem weiteren Interspieler auf und davon, zieht ab und es steht 1:0 für uns. Unverständlich reklamierte der Torwart, der Ball wäre gar nicht drin gewesen, er kam damit nicht durch! Beide Teams schenken sich nichts. Kann Staaken den knappen Vorsprung halten? Noch neun Minuten, Pias bekommt den Ball und auch er läuft seinem Bewacher auf und davon. Macht geschickt einen Haken und passt zu Inge, eine Drehung und es steht 2:0. Sollte das der erste Sieg sein? Zwei Minuten später, Inter greift frühzeitig an und stört. Wie in den letzten Spielen, keine Zuordnung und immer ein Freier Gegenspieler, 2:1. Damit nicht genug, 57te Minute dasselbe, 2:2. Zu allem Übel wird uns ein klarer Neun Meter in der Schlussminute verwehrt.

Wir können gegen Inter einfach nicht gewinnen.

Die Torschützen:1:0Abdessemed(35‘)-2:0Magar(55‘)-2:1Witasek (56‘) – 2:2Kokol(58‘)

Für Staaken waren im Einsatz:Beutler-Falkenberg-Ortlieb-Böhm-Piaskowski-Deutschmann-Braunsdorf-Abdessemed-Münchow und Magar

Letztes Spiel der Hinrunde am 08.12. bei Blau Weiß !

SC Staaken – FC Internationale 2:2 (0:0)

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...